Lau Homepage |  Wegweiser |  Aktuelles, Infos |  Suche



Laurentianum Internet-Projekte
[  Übersicht  ]
 


  Netd@ys '98
  Bericht für SaN
  Neun Ereignisse

 

Projekte am Laurentianum

Zahlreiche Projekte, innerhalb eines Faches, fächerübergreifend, fächerverbindend oder auch außerhalb des Fächerkanons, werden am Laurentianum im Schuljahr durchgeführt. Mittlerweile findet das eine oder andere auch seinen Niederschlag auf unserer Website, zum Beispiel aus dem Kunstunterricht oder das einer Biologiegruppe neben dem Unterricht. Dann gibt es die Projekttage, über die breit von einer Schülerredaktion in den Lokalzeitungen berichtet wurde. Große Projekte sind die regelmäßigen Inszenierungen der Lau Musical Company.

Hier sind die Projekte zusammengestellt, die meist langfristig angelegt sind und die das Internet wesentlich nutzen. Diese Internet-Projekte stellen insgesamt viele Seiten unserer Webpräsenz und sind bedeutsam für das Echo, das unsere Website gefunden hat. An anderer Stelle auf unserer Website gibt es noch zwei Berichte zu unseren Internet-Aktivitäten aus den vergangenen Jahren. Das ist einmal der Bericht zu den Netd@ys '98, an denen wir uns beteiligt hatten. Das war für uns eine wichtige Sache, obwohl es nicht so spektakulär war, dass wir damit einen Preis hätten holen können. Der andere Bericht für SaN beschreibt den Anfang unserer Internet-Aktivitäten.

Wir fangen erst einmal an ...

war unsere Devise im April 1997 als endlich alle Vorarbeiten für unseren Gang ins Internet abgeschlossen waren. Wir starteten mit einer Homepage aus 50 Dateien mit insgesamt etwa 500 KByte und hatten etwa 100 Zugriffe im Monat auf unsere Startseite. Neben einigen Informationen zum Laurentianum standen auf unserer Homepage schon frühe Versionen der folgenden drei Projekte, die dann in der Folge beträchtlich anwuchsen.

  • Das Titanic-Projekt:  Informatik in Jahrgangsstufe 10, seit 1996
    betreuender Lehrer: Herr Otto. (E-Mail: hmotto@yahoo.de)
    Im Informatikunterricht entstand dieses Projekt als das Lau noch keinen Zugang zum Internet hatte. Es ging darum, einfache grafische Programmierübungen interessanter zu machen. Das Projekt ist jetzt mehrfach gelaufen. Mittlerweile suchen die Schüler im Internet nach Vorlagen für ihre Übungen. Die Ergebnisse wurden bereits auf der ersten Homepage des Laurentianum 1997 veröffentlicht und seitdem immer wieder ergänzt. NBC GIGA besuchte uns 1999 und hatte das Titanic-Projekt als Hauptthema für seine Sendung aus dem Lau.
     
  • Latein lebendig:  Beiträge aus dem Lateinunterricht verschiedener Klassen, seit 1997
    betreuender Lehrer: Herr Frerich. (E-Mail: frerich@laurentianum.waf-online.de)
    Ebenfalls von Anfang an auf unserer Homepage war das Projekt "Latein lebendig" vertreten. Hierbei handelt es sich um verschiedene kleine Projekte, die im Lateinunterricht entstanden sind. Das erste Projekt aus der Prä-Internet-Zeit war der lateinische Stadtführer für Warendorf, dessen Veröffentlichung auf unserer Website zu einigen E-Mail-Kontakten führte. Mittlerweile finden unsere stark angewachsenen Lateinseiten einige Beachtung. So wurden wir zum Beispiel zum Altphilologenkongress 2000 nach Marburg eingeladen.
     
  • Das virtuelle Lau:  freiwillige Web-Arbeitsgemeinschaft, 1997 und 1998; eine Neuauflage ist in Arbeit
    betreuender Lehrer: Herr Otto.
    Dies Projekt entstand in einer Arbeitsgemeinschaft in der das Erstellen von Web-Seiten von Anfängern erlernt und geübt wurde. Die Ergebnisse wurden sofort auf unsere Website gestellt und sukzessive wurde unsere Homepage dadurch bunter und interessanter. Das Know How über Webseiten ist am Laurentianum mittlerweile gewachsen und deshalb wird jetzt an einer raffinierteren Version gearbeitet.
     
  • Wir sind aufgefallen ...

    Bis zum Juni 1999 war unsere Website auf 550 Dateien mit 6,5 MByte angewachsen und wir hatten etwa 250 Zugriffe im Monat auf unsere Startseite. NBC GIGA wurde auf uns aufmerksam, besuchte uns und machte eine Direktübertragung aus dem Lau. Hauptthema war das Titanic-Projekt. Daneben wurden die Latein-Seiten und das virtuelle Lau thematisiert. Zeitgleich begann "Schulen ans Netz e.V." (SaN) mit seiner Aktion "Schule der Woche" und wir waren die erste Schule, die auf diese Art von SaN herausgestellt wurde. Bis zum Oktober 1999 wuchs unsere Website auf 950 Dateien mit 15 MByte und wir hatten etwa 500 Zugriffe im Monat.

    Die alten Projekte wurden und werden noch weiter fortgführt, allerdings mit neuen Schülerinnen und Schülern. Unsere Astronomie-Seite entwickelte sich im Schuljahr 1999/2000 zu einem größeren Projekt. Das Berlin-Projekt als großes Vorhaben der Sozialwissenschaften wurde eingestielt. Das Albers-Projekt entand als kleineres Vorhaben für Informatik/Kunst und das Projekt "Road Ahead Prize 2000" entwickelte sich zu einem Großprojekt, aber das ist eine eigene Geschichte. Erste Versionen dieser Projekte konnten wir schon bei "Schulen Online 1999" im Oktober 1999 in Neuss vorstellen.

  • Astronomie:  freiwillige Astronomie-Arbeitsgemeinschaft und Schulsternwarte, seit 1996
    betreuender Lehrer: Herr Knepper. (E-Mail: siegfried.knepper@gmx.de)
    Unsere Astronomie-AG und Schulsternwarte nutzte von Anfang an das Internet in vielfältiger Weise. Aus unserer Astronomie-AG sind einige eigene Beiträge auf unserer Website veröffentlicht worden, die zahlreiche Leser finden. Derzeit ruht dieser Bereich, weil Herr Knepper zum Schuljahr 2001/2002 als Schulleiter nach Ahlen versetzt wurde.
     
  • Das Albers-Projekt:  Informatik in Jahrgangsstufe 9, seit 1999
    betreuender Lehrer: Herr Otto.
    Das Informatik-Projekt mit fächerübergreifenden Bezügen entwickelte sich als Vorstufe zum Titanic-Projekt. Zusätzlich recherchierten die Schüler Material zu den Künstlern Albers, Mondrian und Malevich im Internet und erstellten eine eigene Internetseite.
     
  • Das Berlin-Projekt:  SoWi, Geschichte, Erdkunde, Kunst und Religion in Jahrgangsstufe 11, seit 2000
    betreuender Lehrer: Herr Waibel. (E-Mail: waibel@muenster.de)
    Dies große Projekt ist kein eigentliches Internet-Projekt. Es wurde aber das Internet zur Vorbereitung genutzt, die Teilnehmerinformationen wurden im Vorfeld aktuell im Internet bereitgestellt und anschließend erstellte eine Schülergruppe eine umfangreiche Dokumentation für das Internet. Alle Schüler der Jahrgangsstufe 11 waren beteiligt und das Projekt soll jährlich wiederholt werden.
     
  • 50 Jahre Bundesrepublik Deutschland - in Warendorf:  Microsoft Road Ahead Prize 2000, Geschichte und Informatik, 1999 und 2000
    betreuender Lehrer: Herr Otto.
    Dies Vorhaben war als Anwendung von HTML-Kenntnissen für Informatikschüler gedacht, es entwickelte sich dann aber weiter, gewann Eigenleben und wurde schließlich das größte Projekt überhaupt. Es wurde für uns erfolgreich abgeschlossen. Im Oktober 2000 erhielten wir in Berlin den silbernen Road Ahead Prize und 15000 Mark.
     
  • Join Multimedia 2001  Wettbewerb der Siemens AG, Schuljahr 2000/2001
    betreuender Lehrer: Herr Otto.
    Für dieses Vorhaben wurden zuerst zwölf Teams gebildet, von denen letztlich acht eine Multimedia-Schau fertigstellten und als Wettbewerbsbeitrag einreichten. Ein Team sollte vier bis acht Mitglieder haben und konnte sein Thema aus vorgegebenen Rahmenthemen auswählen. Der Beitrag konnte dann mit spezieller Siemens- Software erstellt werden. Die Bewertung erfolgte dann in zwei Altersklassen. Vier Laurentianum-Teams aus 8. und 9. Klassen konnten sich schließlich für Gewinnränge qualifizieren. Das Team aus der 8B mit dem Thema "Zeitinsel Kalkriese" errang dabei den 1. Platz und fuhr zur Preisverleihung am 27.September 2001 nach München.
     
  • Es geht weiter ...

    Im Februar 2000 konnten wir für SaN bei der Telekom in Berlin unsere Projekte vorstellen. Besonders die Lateinseiten und Road Ahead Prize 2000 stießen auf großes Interesse. Außerdem wurden unsere Lateiner zum Altphilologenkongress 2000 nach Marburg eingeladen. Im November 2000 waren wir bei Schulen online 2000 in Neuss. Im Frühjahr 2001 nahmen wir noch ganz kurzfristig bei Stars@Bytes teil. Das Berlin-Projekt wurde 2001 erfolgreich wiederholt.

    Der Umfang der Lau-Website nahm weiter stetig zu. Dicke Brocken waren dabei die Berichterstattungen über die Preisverleihung RAP 2K und über die erfolgreiche Musicalproduktion Tanz der Vampire.

    April 1997:     50 Dateien,   0,5 MByte,   100 Zugriffe/Monat auf die Startseite
    Juni 1999:    550 Dateien,   6,5 MByte,   250 Zugriffe/Monat auf die Startseite
    September 2000:  2800 Dateien,  49 MByte,  1800 Zugriffe/Monat auf die Startseite
    November 2000:  3050 Dateien,  61 MByte,  2000 Zugriffe/Monat auf die Startseite
    August 2001:  4800 Dateien,  86 MByte,  2100 Zugriffe/Monat auf die Startseite
    Oktober 2002:  5400 Dateien,  97 MByte,  3000 Zugriffe/Monat auf die Startseite
    Januar 2003:  5800 Dateien,  103 MByte,  6000 Zugriffe/Monat auf die Startseite


    Die jüngsten Projekte waren:

  • Infoschul Projekt II, 2, 2002
    betreuender Lehrer: Herr Waibel. (E-Mail: waibel@muenster.de)
    Eine ausführliche Dokumentation zum Thema "Mehr Demokratie durch das Internet?" mit zahlreichen MS-Word Texten.
     
  • Join Multimedia 2002  Europäischer Wettbewerb der Siemens AG, Schuljahr 2001/2002
    betreuender Lehrer: Herr Otto.
    Für dieses Vorhaben haben zwei Teams eine Multimedia-Schau fertiggestellt und beide Teams konnten einen Hauptpreis erringen. Ein Team aus der 9A/9B konnte mit der Schau "Josef Albers - An Invitation to See" den ersten Platz in der Kategorie "Long Run, Altersklasse 1" den 1. Platz erreichen. Ein zweites Team aus Mädchen der 9D erreichte in derselben Kategorie mit der Schau "Frauen und Mathematik ? Na klar!" den 7.Platz und dazu den mit 3000 Euro dotierten Sonderpreis "Girls Only" des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft. Beide Teams fuhren zur Preisverleihung am 19.September 2002 nach München.
     
  • Mittlerweile haben Hunderte von Laurentianern Erfahrungen mit dem Internet gesammelt, an Projekten und Wettbewerben teilgenommen und auch Beiträge für die Lau-Website verfaßt. Das Internet wird in vielen Fächern ganz selbstverständlich im Unterricht genutzt. Im Vergleich mit unserem Start in 1997 durchaus eine Erfolgsgeschichte.
     

    September 2000 - Januar 2003



    Homepage |  Projekte |  Titanic |  Latein |  virtuelles Lau
    Astronomie |  Albers |  Berlin |  RAP 2K |  Suche