Homepage | Wegweiser | ganz neu | Links:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Suche


Gymnasium Laurentianum
[  Links 9, zu verschiedenen Themen  ]
 

Die Bilder stammen von den originalen Web-Seiten im August 2001. Sie wurden dann etwas beschnitten, damit sie in das hier gegebene Seitenformat passen.

Die Originalseite sollte sich in einem eigenen Fenster öffnen, wenn Sie auf das Bild klicken. Aber das Internet verändert sich andauernd. Es kann sein, dass die eine oder andere Seite heute bereits schon ganz anders aussieht oder gar nicht mehr im Netz ist. Dann sollte man das Bildschirmbild auf unserer Seite als Erinnerungsstück betrachten.


 

Schuelerweb.de listet unter Referaten für Gemeinschaftskunde das Referat von Jan Bunse, damals Klasse 9, zu Computerspielen auf. Dies Referat hat überraschenderweise ein sehr weites Echo gefunden. Diese Seite ist nur eine von vielen, die auf dieses Referat verlinkt.


zur Website Schuelerweb, nur online Laurentianum Schülerreferat


 

Eine weitere Website mit einer Abhandlung über Computerspiele enthält einen Link auf den Text Jan Bunse zu Computerspielen.


zur Website  tuwien, nur online Laurentianum Schülerreferat


 

Chronik der Mauer bietet eine lange, kommentierte Linkliste zur Berliner Mauer. Dabei ist auch ein Verweis auf unser Projekt RAP 2K, wo die Mauer auch auf mehreren Seiten behandelt wird.


zur Website  chronik-der-mauer, nur online Laurentianum RAP 2K, Seite Mauerbau


 

Schulprogramme werden jetzt überall entwickelt, so auch in Niedersachsen, worauf eine Seite der Uni Hildesheim hinweist. Wir hatten schon 1594 ein Schulprogramm und auf genau das wird auf dieser Seite verwiesen.


Schulprogramm

 

Schulprogrammentwicklung und Evaluation 

Die Kultusministerin Renate Jürgens-Pieper hat alle Schulen in Niedersachsen aufgerufen, auf freiwilliger Basis ein Schulprogramm zu entwickeln, umzusetzen und zu evaluieren. Ein entsprechendes Pilotprojekt ist bis zum 31.07.2003 verlängert worden. Grundlage soll die Handreichung „Schulprogrammentwicklung und Evaluation“ sein, die seit 1998 in allen Schulen vorliegt. 

Inzwischen wurden 40 Pilotschulen ausgewählt, die dabei sind, ein Schulprogramm zu entwickeln und ihre Erfahrungen zu dokumentieren. Mit dem Programm präsentieren die Schulen ihr erzieherisches und fachliches Konzept. Sie werden die Erarbeitung und Umsetzung des Schulprogramms durch interne und externe Evaluation überprüfen. Diese Qualitätsüberprüfung soll dokumentiert werden und anderen Schulen helfen, ihr Programm weiterzuentwickeln. 

Ausführlich können Sie sich im Internet über dieses Projekt im Niedersächsischen Bildungsserver (NiBiS) unter der Adresse http://nibis.ni.schule.de/~spe informieren.



Schulprogrammentwicklung am Ratsgymnasium Wolfsburg

Seit 1998 beschäftigen sich am Ratsgymnasium Wolfsburg Arbeitsgruppen mit der Schulprogrammentwicklung. In diesem Zusammenhang wurden Befragungen von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften durchgeführt und sorgfältig ausgewertet. In verschiedenen Gesamtkonferenzen wurden die Ergebnisse der Arbeitsgruppen vorgestellt und weitere Vorgehensweisen befürwortet.



Ein Schulprogramm einer Lateinschule aus dem Jahre 1594
 


 


 

Naturnahe Teiche in der Bundesrepublik Deutschland werden von Günter H. Stanjek erfasst und vorgestellt. Darunter findet sich auch unser Schulbiotop. Dabei wird auf eine Seite einer Mittelstufenklasse zum Lumbricus verwiesen.



Schulteiche - Warendorf

Furchenschwimmer
Furchenschwimmer
© G.H.Stanjek
 

Gymnasium Laurentianum

Warendorf



http://www.laurentianum.waf-online.de/lc301r03.htm

http://www.laurentianum.waf-online.de/start.htm

laurentianum@warendorf.de



 

Das Medienzentrum des Kreises Waldshut hat eine Seite zur Titanic im Netz. Dort werden verschiedene Medien aufgezählt, Links (darunter einer auf die Lau-Website) angeboten, eine Chronik der Titanic gegeben und unser animiertes GIF zum Untergang der Titanic gezeigt.


2.30 - 3.00 Uhr
Offizier Lowe verbindet die Boote Nr. 4, 10, 12, 14 und Notboot D miteinander; und verteilt die Personen aus Boot Nr. 14 in die anderen Boote. Dann kehrt er mit einigen Männern zu der Untergangsstelle zurück und rettet 6 Menschen aus dem eisigen Wasser -2°C.
Erst nach ca. 40 Minuten verstummen die Letzten im Wasser Treibenden. Die Titanic-Katastrophe fordert über 1500 Todesopfer.

4.10  - 8.30 Uhr
Die Carpathia erreicht die Unglücksstelle und nimmt als erstes das Boot Nr. 2 auf, als letztes Boot Nr. 12. Offizier Lightoller geht als letzter an Bord der Carpathia Kapitän A. Rostron. Die Californian erscheint und kreuzt im Katastrophengebiet, um nach weiteren Überlebenden  zu suchen. Die Carpathia verlässt das Gebiet in Richtung New York, mit ca. 700 Überlebenden an Bord.

18. April 1912 - 21.00 Uhr
Die Carpathia erreicht New York in strömendem Regen. Über 10 000 Menschen erwarten sie, als sie die Freiheitsstatue passiert. Sie lädt die Rettungsboote der Titanic ab und die Überlebenden gehen von Bord.

 Sinkvorgang nach Kollision    (Animation selbstwiederholend)
 (->Projekt Gymnasium Laurentianum)

Animation Untergang


 

Homepage | Wegweiser | ganz neu | Links:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Suche