Zurück zur Startseite Was geschah zwischen 1949 und 1959 ? Was geschah zwischen 1960 und 1969 ? Was geschah zwischen 1970 und 1979 ? Was geschah zwischen 1980 und 1989 ? Was geschah zwischen 1990 und 1999 ?
Road Ahead Prize 2000
Bundestag Ereignisse Ergänzungen
Navigation
Unser ProjektThemen aus der großen, weiten WeltZur Lau Suchmaschine




Rückkehr zu den Themenseiten:
> zur Seite 1949
> zur Seite 1954
> Die NATO 1975
> NATO-Vertrag
> NATO-Doppelbeschluss 1979
> zur Seite mit der Themenübersicht

> zur Seite mit den Nebenthemen


> Daten zur NATO

 

 

"Deutsche Außenpolitik ist und bleibt Friedenspolitik. In den vergangenen 50 Jahren hat sich die Nordaltlantische Allianz als führende Kraft für schöpferische und innovative Sicherheitspolitik im Interesse von Stabilität in Europa erwiesen. Wir verdanken ihr viel, nämlich die längste Periode von Frieden und Wohlstand, die das deutsche Volk in seiner Geschichte je kannte."

Bundeskanzler Gerhard Schröder, 1999   


Zeittafel

1949      Als Fortsetzung der Kriegsallianz, allerdings ohne die Staaten des Ostblocks, wird die NATO gegründet.Die zwölf Gründerstaaten sind: Belgien, Kanada, Dänemark, Frankreich, Island, Italien, Luxemburg, die Niederlande, Norwegen, Portugal, das Vereinigte Königreich und die USA.
1952 Griechenland und die Türkei treten der NATO bei.
1954/1955  Deutschland wird Mitglied der NATO. Die Wiederbewaffnung der Bundesrepublik Deutschland wird beschlossen.
1955 Unter Führung der Sowjetunion wird der Warschauer Pakt als Gegenkraft zur NATO gegründet.
1956 In der Bundesrepublik wird die Wehrpflicht eingeführt. Erste Verbände der Bundeswehr werden aufgestellt.
1979 Doppelbeschluss: Nachrüstung mit Mittelstreckenrakten und Verhandlungsangebot an die Sowjetunion.
1982 Spanien tritt der NATO bei.
1990 Deutsche Wiedervereinigung.
1991 Der Warschauer Pakt ist aufgelöst.
1999 Polen, Ungarn und Tschechien treten der NATO bei. In einer veränderten Welt feiert die NATO ihr 50. Jubiläum.


Heutige Struktur der NATO


NATO-Schema
 


Die Staaten der NATO


NATO-Karte
 

Die Staaten der NATO

Staat Einwohner Soldaten in Europa   außerdem Mitglied in
Belgien 10 100 000  43 700 EU, WEU, OSZE
Kanada 29 000 000   1 000 OSZE
Dänemark  5 200 000  32 100 EU, OSZE
Deutschland 81 100 000 333 500 EU, WEU, OSZE
Frankreich 58 900 000 358 900 EU, WEU, OSZE
Griechenland 10 600 000 168 500 EU, WEU, OSZE
Großbritannien    58 600 000 210 900 EU, WEU, OSZE
Island 300 000 0 WEU, OSZE
Italien 57 900 000 298 400 EU, WEU, OSZE
Luxemburg 400 000 800 EU, WEU, OSZE
Niederlande 15 700 000  57 200 EU, WEU, OSZE
Norwegen 4 400 000 28 900 WEU, OSZE
Polen 37 600 000 240 600 OSZE
Portugal 9 900 000 53 600 EU, WEU, OSZE
Spanien 39 200 000 193 900 EU, WEU, OSZE
Tschechien 10 300 000 64 000 OSZE
Türkei 62 600 000 639 000 WEU, OSZE
Ungarn 10 100 000 43 300 OSZE
USA 270 600 000 102 500 OSZE

 

Quelle: Die neue NATO, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, Juli 1999

zum Textanfang



| Start | Projekt | Warendorf | Bundestag | Ereignisse | Eindrücke | Ergänzungen | Suchen | Lau-Homepage |