Zurück zur Startseite Was geschah zwischen 1949 und 1959 ? Was geschah zwischen 1960 und 1969 ? Was geschah zwischen 1970 und 1979 ? Was geschah zwischen 1980 und 1989 ? Was geschah zwischen 1990 und 1999 ?
Road Ahead Prize 2000
Bundestag Ereignisse Ergänzungen
Navigation
Unser ProjektThemen aus der großen, weiten WeltZur Lau Suchmaschine




Rückkehr zu den Themenseiten:
> zur Seite mit den Symbolen
> Bundesflagge
> Bundeswappen
> Nationalhymne
> Brandenburger Tor
> Zur Menü-Seite zum Bundestag
> zur Seite mit der Themenübersicht
Übersichtsseite Symbole Eine Seite zurück Eine Seite vorwärts

fette Henne

> Der Deutsche Michel

 

Der Deutsche Michel ist eine Figur, die die Deutschen symbolisiert so wie John Bull für Großbritannien, Uncle Sam für die USA oder Marianne für Frankreich stehen. Der Deutsche Michel ist die spöttische Bezeichnung für den Deutschen. In der Karikatur weist besonders die Zipfelmütze auf seine Verschlafenheit hin. Der Michel ist natürlich kein offizielles Symbol, aber es wird überall verstanden und besonders bei Karikaturen verwendet.

Als erstes wird der Deutsche Michel in der "Sprichwörtersammlung" (1541) von Sebastian Franck erwähnt in Bedeutung eines einfältigen, ungebildeten Menschen.

In der 30er und 40er Jahren des 19. Jahrhunderts wird das Bild des Deutschen Michels in politschen Auseinandersetzungen übernommen und als Spottname für den gutmütigen, aber einfältigen Deutschen gebraucht, der sich seiner Machthaber nicht zu erwehren weiß.


Deutscher Michel

 
Hyun-A Cho, Dez.1999
Quellen: "Weltgeschichte im Überblick", Bernd Legath, Ulrich Meer, Ulrich W. Rutzenhöfer, Adelheid Schmidt-Thomé; Propyläen Weltgeschichte; Meyers Taschenlexikon; Brockhaus; Deutsches Historisches Museum

zum Textanfang



| Start | Projekt | Warendorf | Bundestag | Ereignisse | Eindrücke | Ergänzungen | Suchen | Lau-Homepage |