Zurück zur Startseite Was geschah zwischen 1949 und 1959 ? Was geschah zwischen 1960 und 1969 ? Was geschah zwischen 1970 und 1979 ? Was geschah zwischen 1980 und 1989 ? Was geschah zwischen 1990 und 1999 ?
Road Ahead Prize 2000
Bundestag Ereignisse Ergänzungen
Navigation
Unser ProjektThemen aus der großen, weiten WeltZur Lau Suchmaschine




Rückkehr zu den Themenseiten:
> zur Seite "The Making of LAU RAP 2K"
> zur Seite mit der Themenübersicht

> zur Seite mit den Nebenthemen




> LAU RAP 2K  in der Lokalpresse

 
   


WN
 30. September 1999


Laurentianum präsentiert sich online in Neuss

Per Webcam Einblick in die Schule

-tsk- Warendorf.   Da sich das Gymnasium Laurentianum seit nun mehr als zwei Jahren an der Aktion "Schulen ans Netz" beteiligt, in deren Rahmen seit 1997 am Laurentianum der Zugang zum Internet möglich ist, sind seit gestern der Lehrer Harald Otto gemeinsam mit Hyun-A Cho und Sebastian Holtkötter (beide Schüler der Jahrgangsstufe 12) auf der Schulmesse "Schule Online" in Neuss mit einem eigenen Stand vertreten. Im Rahmen dieser Messe stellen die Vertreter des Laurentianum die Internetarbeit an der Schule vor.

   Um auf der Messe den Besuchern einen ganz besonderen Anreiz zu geben, besteht heute die Möglichkeit Live-Bilder aus der Schule im Internet zu sehen, so werden unter anderem Bilder aus der Pausenhalle sowie zwischendurch auch Bilder aus einer Unterrichtsstunde ins Internet gestellt. Die Webcam des Laurentinaums ist bis zum späten Nachmittag aktiv und ist unter der Internetadresse http://www.laurentianum.waf-online.de zu erreichen.

 

Die Webcam wird während der gesamten Zeit von zwei Schülern aus der Jahrgangsstufe 12 betreut, die sich bereit erklärt haben, die Kamera in der Schule zu überwachen und bei Ausfällen die Zeit in der keine Bilder gesendet werden, möglichst kurz zu halten.

   Zusätzlich hat die Schule in den letzten Wochen an einem Projekt der Firma Microsoft teilgenommen, bei dem es darum ging Internetseiten zum Thema "50 Jahre Bundesrepublik Deutschland" zu gestalten. Die Laurentianer der Jahrgangsstufen zehn bis zwölf machten sich auf den Weg in diverse Archive, um Informationen zu diesem Thema zu sammeln, was sich zum Teil als ziemlich schwierig erwies, da man sich vorgenommen hatte, diese 50 Jahre anhand sentiert. der Stadt Warendorf darzustellen. Auch dieses Projekt wird nun auf der Schulmesse in Neuss vorgestellt und erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

   Für Interessenten besteht auch hier die Möglichkeit, das Ergebnis dieses Projektes auf der Homepage des Laurentianum anzuschauen.


Bild WN
Schule online: Per Webcam ist das Gymnasium Laurentianum derzeit
auf einer Messe in Neuss vertreten. Ein Team vor Ort sorgt für die
aktuelle Versorgung mit Live-Bildern.    Foto: Fiegl


 

 Zum "Making Of"


 


 

zum Textanfang



 

Glocke
 30. September 1999


Internetprojekte am Laurentianum  -

Video-Bilder weltweit live aus Pausenhalle

Von KNUT REIMANN

   Warendorf (gl). Zumindest heute zwischen 10 und 17 Uhr sollten sich die Schüler des Gymnasium Laurentianum in der Pausenhalle gut benehmen. Denn es könnte sein, dass sie weltweit im Internet zu sehen sind. Anlässlich der Fachtagung "Schule Online" in Neuss wurde im Laurentianum vom Informatikkurs 12 eine Videokamera installiert. Doch mehr als diese Bilder dürfte das neueste Internetprojekt des Warendorfer Gymnasiums in Neuss für großes Interesse sorgen.

   Bill Gates, allmächtiger Microsoft-Chef, hatte gerufen und Informatikschüler des Gymnasium Laurentianum haben ihn gehört. Sie beteiligten sich an einem Internet-Wettbewerb der Firma Microsoft. Das Ergebnis ihrer Arbeit ist jetzt im Internet zu bewundern.

   Und auch in Neuss. Denn dort findet heute eine Fachtagung von "Schulen ans Netz" statt, zu der das Gymnasium Laurentianum eingeladen wurde, um seine Internetprojekte vorzustellen. Informatiklehrer Harald Otto, die Schülerin Hyun-A Cho und der Schüler Christian Holtkötter sind bereits gestern nach Neuss gefahren, um einen Stand aufzubauen und ihn heute zu betreuen. Telefonisch bleiben sie in Kontakt mit Sebastian Niermann und Thomas Skerhutt, die im Laurentianum

 

die Stellung halten und dafür sorgen, dass die Web-Cam-Bilder ins Netz gelangen.

   Die Adresse der Laurentianum-Homepage lautet http://www.laurentianum.waf-online.de. Wer sie aufruft und auf das "link" "Road Ahead Prize 2000" klickt, kann sehen, wie viel Arbeit Informatikschler aus den Jahrgangsstufen 10, 11 und 12 in den Microsoft-Wettbewerb zum Thema "50 Jahre Bundesrepublik Deutschland" gesteckt haben. Mehr als 60 Seiten mit mehr als 200 Bildern sind es geworden. Die Schüler haben das vorgegebene Thema erweitert und dokumentieren 50 Jahre "Bundesrepublik Deutschland - in Warendorf". Dazu haben sie in Warendorfer Archiven gestöbert und eine Fülle an Einzelheiten zusammengetragen.

   Die Benutzerfreundlichkeit lässt nichts zu wünschen übrig: leicht kann man sich durch den Wettbewerbsbeitrag klicken und anschauen, was sich in den vergangenen Jahren in Warendorf ereignet hat. Für 1999 haben sich die Jugendlichen etwas Besonderes ausgedacht. Unter dieser Jahreszahl haben sie prominente Warendorfer mit Bild und einpaar erklärenden Zeilen aufgelistet.

   Zuversichtlich zeigt sich Thomas Skerhutt, dass die Schüler mit ihrem Internet-Beitrag einen Preis gewinnen werden. Den Beitrag einer anderen Schule haben sie im Internet gefunden - und der sei wohl doch nicht so gut wie der Warendorfer.


Glocke Bild
Halten im Laurentianum während der Fachtagung "Schule Online"
im Computerraum die Stellung: (v.l.) Michael Gläser, Sebastian
Niermann, Thomas Skerhutt und Tobias Gersdorf. Bild: Reimann


 

 Zum "Making Of"


 


 

zum Textanfang



 

WN
 8. Dezember 1999


Die Wahlergebnisse
von '49 per Mausklick

Laurentianer erstellten Dateien zur Lokalgeschichte

    -ol-  Warendorf.  Unglückstage bedürfen hin und wieder ihrer Bestätigung, sonst würde niemand dauerhaft an sie glauben. Dass der Warendorfer Bahnhof ausgerechnet am Freitag, den 13. Februar 95 brannte, dürfte den Aberglauben also kräftig geschürt haben.

    Mehr als 45 Schülerinnen und Schüler der Informatikkurse der Klassen 10 bis 12 gingen nun solchen und anderen Geschichten in der Geschichte Warendorfs nach. Anlässlich des "Road Ahead Prize 2000" von Microsoft zum Thema "50 Jahre Bundesrepublik Deutschland" erstellten sie im August und September ihren Wettbewerbsbeitrag (WN berichteten). Die Teilnehmer unter der Leitung von Informatiklehrer Harald Otto entschieden sich, die Geschichte Deutschlands am Beispiel Warendorf zu verdeutlichen. In nur vier Wochen recherchierten daraufhin alle beteiligten Schülerinnen und Schüler im Kreisarchiv, führten lnterviews und schossen Fotos. Das beachtliche Ergebnis lässt sich seit Oktober im Internet begutachten: Von 1949 bis 1999 gibt es zu jedem Jahr mindestens einen Artikel über Warendorf. Sie sind mit zahlreichen Bildern und Diagrammen illustriert,

  und so kann sich jeder schnell einen Überblick über 50 Jahre Warendorfer Geschichte verschaffen. Kurze Ladezeiten und eine übersichtliche Navigation standen ebenfalls im Vordergrund.

    Inhaltlich gibt es zum Beispiel aus dem Jahr 1949 die Ergebnisse der Bundestagswahl in Warendorf. Interessant ist, dass die CDU damals noch 68 Prozent belegte und das Zentrum mit neun Prozent noch die drittstärkste Kraft wurde. Weitere Informationen gibt es über die Städtepartnerschaft mit Barentin und der Teilnahme einer Warendorfer Mannschaft bei der TV-Sendung "Spiele ohne Grenzen" im Jahr 1965. Auch "Katastrophen" wie der Brand des Warendorfer Bahnhofs oder die Überflutung der Wirtschaftsschau "Treffpunkt Warendorf" auf dem Lohwall im Jahr 1984 finden sich im Angebot. Damals wurde das Ausstellungsgelände nach heftigen Regenfällen in der Nacht überflutet. Innerhalb von zwei Stunden standen die Ausstellungshallen bis zu 1.70 Meter unter Wasser. Abgerundet wird der Beitrag im Jahr 1999 mit einer Vorstellung von 21 Prominenten, die in Warendorf geboren wurden, gelebt oder gearbeitet haben. Die Internetadresse lautet: http://www.laurentianum.waf-online.de


 

 Zum "Making Of"


 


 

zum Textanfang



 

WN
 22.März 2000


Laurentianum im Microsoft-Finale

    -ol-  Warendorf.  Seit dem 9. März ist es offiziell: Das Gymnasium Laurentianum gehört zu den Finalteilnehmern beim Microsoft Wettbewerb "Road-Ahead-Prize 2000". Mehrere Klassen hatten bereits im vergangenen Herbst den Wettbewerbsbeitrag zum Thema "50 Jahre Warendorfer Geschichte" im Unterricht erstellt (WN berichtete). Anlässlich dieser Nominierung wurden die Seiten jetzt noch einmal grafisch deutlich verbessert und auch einige Fehler ausgemerzt.

Doch dies ist nicht das einzige, was sich unter www.laurentianum.waf-online.de in den letzten Wochen getan hat.
  Es gibt eine neue Startseite und Informationen über die Schule allgemein sowie die Schulgeschichte finden sich jetzt nicht nur in deutscher und englischer, sondern auch in französischer und niederländischer Sprache. Ein Schwerpunkt liegt auf der neuen Rubrik "Fünf Ereignisse". Darin protokolliert das Laurentianum ausführlich, welche fünf Ereignisse die Entwicklung der Homepage beeinflusst haben, so gibt es zum Beispiel ausführliche Berichte und Fotos vom Besuch des TV-Senders NBC im Sommer 99 und den Messestand des Gymnasiums bei einem Telekom-Kongress in Berlin vom Februar.
Jetzt auch in Französisch und Niederländisch: Die
Homepage des Laurentianum.


 

 Zum "Making Of"


 


 

zum Textanfang



 

Glocke
 30. März 2000


Gymnasium Laurentianum  -

Paul Spiegel auf der Lau-Internet-Seite

   Warendorf (bjo).  "50 Jahre Bundesrepublik Deutschland" - das Internet-Team des Gymnasium Laurentianum hat für den Wettbewerb "Road Ahead Prize 2000" eine anspruchsvolle Geschichtssammlung im Internet erstellt. Dabei beschäftigen sich die Schüler auch mit Ereignissen, die vor Ort in Warendorf wichtig gewesen sind.

   "Mit unserem Beitrag sind wir in das Finale des Wettbewerbs gekommen", freut sich Lau-Webmaster und Informatik-Lehrer Harald M. Otto. Eigentlich selbstverständlich, dass man in diesem Finale so gut wie möglich abschneiden möchte. "Deshalb wollen wir Prominente und weniger prominente Zeitgenossen zu 50 Jahren Bundesrepublik befragen und unseren

 

Wettbewerbsbeitrag mit diesen Texten ergänzen", so Otto.

   Als erster Gesprächspartner war jetzt mit dem gebürtigen Warendorf er Paul Spiegel der neugewählte Vorsitzende des Zentralrates der Juden in Deutschland zu Gast im Laurentianum. "Etwas mehr als eine halbe Stunde lang stand Paul Spiegel den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort", so Otto. Das Lau-Internet-Team notierte die Antworten sorgfältig und wird die Erinnerungen des ehemaligen Laurentianers an Warendorf und 50 Jahre Bundesrepublik demnächst im Rahmen des Wettbewerbsbeitrages "Road Ahead Prize 2000" auf der Internet-Seite der Schule (http://www.laurentianum.waf-online.de) präsentieren.

Glocke Bild
Paul Spiegel stellte sich den Laurentianern als Interview-Partner
für ihre Internet-Seite zur Verfügung.


 

 Zum "Making Of"


 


 

zum Textanfang



 

Microsoft
 18. Mai 2000


"50 Jahre Bundesrepublik Deutschland"

Microsoft Schülerwettbewerb "Road Ahead Prize" geht in die heiße Phase

Ab sofort beginnt die Finalrunde des Wettbewerbs "Road Ahead Prize", an 104 Schulen auf eigenen Web-Seiten das Thema "50 Jahre Bundesrepublik" präsentieren. Insgesamt haben sich über 450 Schulen aller Schultypen aus dem gesamten Bundesgebiet beworben. Die drei besten Arbeiten werden im Oktober 2000 im Beisein von Microsoft President Steve Ballmer ausgezeichnet. Es winken Preise im Wert von über 60.000 DM.

Die 104 Schulen sind für diese Herausforderung bestens gerüstet. Sie verfügen über das nötige Know-how und eine eigene Internet-Adresse. Ob kritisch, lustig oder informativ, die Internet-begeisterten Schüler haben sich bereits eine Menge einfallen lassen. Hier eine Auswahl besonders kreativer Umsetzungen:

Die Stadt Warendorf und der Rest der Welt

Daß auch ein Traditions-Gymnasium wie das Laurentianum in Warendorf - eine ehemalige Lateinschule - das Web geradezu virtuos beherrscht, zeigen die klar strukturierten Seiten zum Thema "50 Jahre Bundesrepublik". Fast genial, wie am Beispiel der Stadt Warendorf die Historie präsentiert wird: Auf einem Zeitstrahl sind dazu Jahr für Jahr Ereignisse in Warendorf und dem Rest der Welt per Mausklick zu verfolgen. Zum Beispiel lief am 12. November 1954 der äthiopische Kaiser Haile Selassie (offizieller Titel: der Negus!) mit Landwirtschaftsminister Dr. Heinrich Lübke (späterer Bundespräsident) über den roten Teppich im Warendorfer Bahnhof! Journalistisch anspruchsvolle Interviews mit Prominenten, etwa Paul Spiegel, dem Vorsitzenden des Zentralrats der Juden, bereichern die Präsentation, die mit einem spektakulären Intro eröffnet wird: Von der Milchstraße rauscht das Bild wie ein Raumschiff videomäßig und per Sound dramatisch untermalt bis in die münsterländische Pferdemetropole. Wer Hilfe bei der Programmnutzung braucht, kann auf Dr. RAP zurückgreifen. Bei diesem nützlichen Chatfenster wird "man garantiert geholfen!" Auch die Kunst bleibt nicht außen vor: Schülerarbeiten dokumentieren die Topereignisse jedes Jahres.


 

 Zum "Making Of"

 Zur Post


 


 

zum Textanfang



 

WN
 1. Juli 2000


Der Titelgewinn ist greifbar

Beim RAP 2K kämpft das Gymnasium Laurentianum in der Spitzenliga

    Warendorf.  Die Informatikkurse 10, 11 und 12 des Gymnasium Laurentianum haben geschafft, was der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft verwehrt blieb: Seit August 1999 unter Leitung von Harald Otto am Wettbewerb "Road Ahead Prize 2000" (RAP 2K) der Firma Microsoft mit einem Werk aus 280 Textdokumenten und weiteren 751 Bild- und Tondateien. Die Entscheidung steht jetzt kurz bevor - und das Laurentianum hat gute Chancen auf den Titelgewinn. 450 Schulen haben sich am Wettbewerb beteiligt, 104 kamen in die Endrunde. Die Jury beschäftigt sich jetzt nur noch mit den 20 besten Beiträgen, zu denen auch der des Laurentianum gehört. Das RAP 2K-Team ist jetzt schon hoch zufrieden: "Wir spielen in der Bundesliga und jetzt sind wir im Endpiel um die Meisterschaft."
   Auf der Homepage des Laurentianum (http://www.laurentianum.waf-online.de) kann man das Gesamtwerk betrachten. In einer Pressemitteilung von Microsoft wird der Beitrag folgendermaßen beschrieben: "Dass auch ein Traditions-Gymnasium wie das
  Laurentianum in Warendorf - eine ehemalige Lateinschule - das Web geradezu virtuos beherrscht, zeigen die klar strukturierten Seiten zum Thema "50 Jahre Bundesrepublik". Fast genial, wie am Beispiel der Stadt Warendorf die Historie präsentiert wird: Auf einem Zeitstrahl sind dazu Jahr für Jahr Ereignisse in Warendorf und dem Rest der Welt per Mausklick zu verfolgen." So lief zum Beispiel am 12. November 1954 der äthiopische Kaiser Haile Selassie mit Landwirtschaftsminister Dr. Heinrich Lübke, dem späteren Bundespräsidenten, über den roten Teppich im Warendorfer Bahnhof. "Journalistisch anspruchsvolle Interviews mit Prominenten, etwa Paul Spiegel, dem Vorsitzenden des Zentralrats der Juden", heißt es weiter, "bereichern die Präsentation, die mit einem spektakulären Intro eröffnet wird: Von der Milchstraße rauscht das Bild wie ein Raumschiff videomäßig und per Sound dramatisch untermalt bis in die münsterländische Pferdemetropole." Auch die Kunst bleibt nicht außen vor; Schülerarbeiten dokumentieren die Topereignisse jedes Jahres.


 

 Zum "Making Of"


 


 

zum Textanfang



 

Glocke
 1. Juli 2000


Informatik  -

Laurentianum steht im "Endspiel"

   Warendorf (gl).  Die Informatikkurse zehn, elf und zwölf des Gymnasium Laurentianum beteiligen sich seit August 1999 unter Leitung von Harald Otto am Wettbewerb "Road Ahead Prize 2000" (abgekürzt RAP 2K) der Firma Microsoft. Ein Werk mit 280 Textdokumenten und weiteren 751 Bild- und Tondateien ist entstanden, und die Entscheidung steht jetzt kurz bevor. 450 Schulen beteiligten sich, 104 kamen in die Endrunde und die Jury, Prof.Dr. Guido Knopp (ZDF), Prof.Dr. Werner Weidenfeld (München), Harald Kuppeck (Chefredakteur ComputerBild), Dr. Gernot Gehrke (Europäisches Zentrum für Medienkompetenz) und Richard Roy (Geschäftsführer Microsoft GmbH), beschäftigt sich jetzt nur noch mit den 20 besten Beiträgen, zu denen auch der des Laurentianum gehört.
   Das RAP 2K-Team ist jetzt schon hoch zufrieden: "Wir spielen in der Bundesliga und jetzt sind wir im Endpiel um die Meisterschaft."
   Auf der Homepage des Laurentianum

 

http://www.laurentianum.waf-online.de/  kann man das esamtwerk betrachten. Für Warendorfer und alte Laurentianer wird das eine hoch interessante Lektüre sein.
   In einer Pressemitteilung von Microsoft wird der Beitrag des Laurentianum folgendermaßen beschrieben:
"Daß auch ein Traditions-Gymnasium wie das Laurentianum in Warendorf - eine ehemalige Lateinschule - das Web geradezu virtuos beherrscht, zeigen die klar strukturierten Seiten zum Thema "50 Jahre Bundesrepublik". Fast genial, wie am Beispiel der Stadt Warendorf die Historie präsentiert wird: Auf einem Zeitstrahl sind dazu Jahr für Jahr Ereignisse in Warendorf und dem Rest der Welt per Mausklick zu verfolgen.
   Zum Beispiel lief am 12. November 1954 der äthiopische Kaiser Haile Selassie (offizieller Titel: der Negus!) mit Landwirtschaftsminister Dr. Heinrich Lübke (späterer Bundespräsident) über den roten Teppich im Warendorfer Bahnhof."


 

 Zum "Making Of"


 


 

zum Textanfang


zur nächsten Seite



 


| Start | Projekt | Warendorf | Bundestag | Ereignisse | Eindrücke | Ergänzungen | Suchen | Lau-Homepage |