Zurück zur Startseite Was geschah zwischen 1949 und 1959 ? Was geschah zwischen 1960 und 1969 ? Was geschah zwischen 1970 und 1979 ? Was geschah zwischen 1980 und 1989 ? Was geschah zwischen 1990 und 1999 ? Zur Homepage des Gymnasium Laurentianum Zur internen Lau-Suchmaschine Zurück zur Startseite Was geschah zwischen 1949 und 1959 ? Was geschah zwischen 1960 und 1969 ? Was geschah zwischen 1970 und 1979 ? Was geschah zwischen 1980 und 1989 ? Was geschah zwischen 1990 und 1999 ?
Road Ahead Prize 2000
Bundestag Ereignisse Ergänzungen
Navigation
Unser ProjektThemen aus der großen, weiten WeltZur Lau Suchmaschine




Rückkehr zu den Themenseiten:
> zu den Bundespräsidenten
> zu den Bundeskanzlern
> zur Menü-Seite zum Bundestag
> zur Seite mit der Themenübersicht
Übersicht Bundespräsidenten Eine Seite zurück Eine Seite vorwärts

fette Henne

> Der 2.Bundespräsident: Heinrich Lübke;  1959 - 1969


Lübke

Heinrich Lübke, CDU, war katholisch. Er war mit Wilhelmine geb. Keuthen verheiratet. Er unternahm besonders viele Staatsbesuche in die Entwicklungsländer.


1894 Geboren am 14. Oktober in Enkhausen, Kreis Arnsberg
1913 Abitur
nach 1918 Studium der Volkswirtschaft, des Verwaltungsrechts, Boden- und Siedlungsrechts in Berlin und Münster
1921 Geodätisches und großes kulturbautechnisches Examen
ab 1923 Tätigkeit im landwirtschaftlichen Organisationswesen
1926-1933 Direktor der "Deutschen Bauernschaft"
1931 Vertreter des Zentrums im Preußischen Landtag
1933-1935 Entlassung aus allen Ämtern, bald darauf Einleitung eines Ermittlungsverfahrens unter dem Stichwort "Korruption der Systemzeit"
20 Monate (politische) "Untersuchungshaft"
1945 Eintritt in die CDU
1946 Landtag für Westfalen
1947 Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Nordrhein-Westfalen
1949 Mitglied des Bundestages
Vorsitzender des Agrarpolitischen Ausschusses; legte im Oktober 1950 sein Bundestagsmandat nieder
1952 18. Dezember Rücktritt als Ernährungsminister von Nordrhein-Westfalen
1953 vorübergehend Generalanwalt des Raiffeisenverbandes in Bonn
1953 Wiederwahl in den Bundestag
1953 Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
1957 Auszeichnung mit dem Großkreuz des Bundesverdienstkreuzes
1959-1969    Präsident der Bundesrepublik Deutschland
1972 Am 6. April stirbt Heinrich Lübke

Autor: Christian Holtkötter;   Quelle: Website des Bundespräsidialamtes

zum Textanfang



| Start | Projekt | Warendorf | Bundestag | Ereignisse | Eindrücke | Ergänzungen | Suchen | Lau-Homepage |