Zurück zur Startseite Was geschah zwischen 1949 und 1959 ? Was geschah zwischen 1960 und 1969 ? Was geschah zwischen 1970 und 1979 ? Was geschah zwischen 1980 und 1989 ? Was geschah zwischen 1990 und 1999 ?
Road Ahead Prize 2000
1989  1990  1991  1992  1993  1994
1995  1996  1997  1998  1999  2000
Navigation
Unser ProjektThemen aus der großen, weiten WeltZur Lau Suchmaschine




international In Algerien beginnt ein Untergrundkrieg   -   Bosnien-Herzegowina erklärt sich unabhängig, ein Bürgerkrieg beginnt  -  Konferenz für die Umwelt in Rio de Janeiro
  
deutsch Das D2-Netz nimmt seinen Betrieb auf, die Handys werden populär   -   Altkanzler und Nobelpreisträger Willy Brandt (SPD) gestorben

 

> Radio WAF

Am 5.9.1992 konnte man die ersten Töne des neuen Radiosenders im Kreis Warendorf hören. Dieses war nämlich der Gründungstag von Radio WAF und an diesem Tag wurde auch die erste Sendung ausgestrahlt. Seitdem ist kein Tag vergangen, an dem nicht die Stimmen der Redakteure, z.B. von Michael Wessels, Frank Haberstroh, Markus Bußmann oder Oliver Jochmann aus den Radios in Warendorfer Häusern erklungen ist.


Das Gebäude von Radio WAF

Anfangs war noch Pamela Werner die Chefredakteurin des Senders, doch seit dem 1.Juni 1997 hat der 29jährige Frank Haberstroh "die Kontrolle" über Warendorfs Radiosender Nummer Eins.

Um gute Sendungen machen zu können, müssen Aufnahmen natürlich vorher bearbeitet werden. Im Schnitt werden täglich Interviews und Umfragen auf die passende Länge zurechtgestutzt. Dabei wird ein Computer zu Hilfe gezogen. Und sollte dieser mal abstürzen, gibt es immer noch das Schneidegerät, das mit der Hand bedient wird.

Doch natürlich sitzt nicht Tag und Nacht jemand in dem Warendorfer Studio. Dort werden täglich nur zwei Sendungen produziert. In der restlichen Zeit ist ein Rahmenprogramm zu hören, das von Radio NRW gespielt wird. Das ist jedoch von den Hörern nicht zu bemerken, da der Radio WAF - Slogan immer wieder eingespielt wird. Dadurch hört es sich an, als sei das Team aus Warendorf die ganze Zeit auf Sendung.

Schon seit dem Beginn hat Radio WAF den Bürgern die Möglichkeit gegeben auch ihre eigenen Interessen der Öffentlichkeit mitzuteilen. Deshalb gibt es den Bürgerfunk. Dabei können drei Leute, von denen mindestens einer aus dem Kreis Warendorf kommen muss, eine einstündige Sendung machen. Diese Sendung wird in dem Warendorfer Studio produziert und von 18.00 bis 19.00 Uhr gesendet.

Seit 1994 gibt es auch die Radio WAF Charts, die jeden Freitag von 19.00 bis 21.00 Uhr zu hören sind. In dieser Zeit gibt es für die Zuhörer die neuesten Hits, die vor allem von Kindern und Jugendlichen gewählt werden.


Quellen: Radio WAF,  Autorin: Birgit Streich


zum Textanfang



| Start | Projekt | Warendorf | Bundestag | Ereignisse | Eindrücke | Ergänzungen | Suchen | Lau-Homepage |