Zurück zur Startseite Was geschah zwischen 1949 und 1959 ? Was geschah zwischen 1960 und 1969 ? Was geschah zwischen 1970 und 1979 ? Was geschah zwischen 1980 und 1989 ? Was geschah zwischen 1990 und 1999 ?
Road Ahead Prize 2000
1979  1980  1981  1982  1983  1984
1985  1986  1987  1988  1989  1990
Navigation
Unser ProjektThemen aus der großen, weiten WeltZur Lau Suchmaschine




international Golfkrieg Iran-Irak beginnt   -   Die Gewerkschaft "Solidarität" entsteht in Polen   -   Mord an John Lennon
  
deutsch Wahlen zum 9. Deutschen Bundestag   -   Neue Amtszeit für Bundeskanzler Schmidt (SPD)   -   Deutschland wird Fußball-Europameister   -   "Die Grünen" konstitutionieren sich als Bundespartei

 

> Fassadenwettbewerb

Haus Temme Die Stadt Warendorf veranstaltete in diesem Jahr erstmalig einen Wettbewerb zur Erhaltung und Instandsetzung der Fassaden alter Häuser, die den Warendorfer Altstadtkern maßgeblich prägen. Ein Ziel dieses Wettbewerbs war es, die aus Stein und Holz gebauten Überlieferungen aus den verschiedensten Zeitepochen für die Zukunft zu bewahren.

Die Teilnehmer waren nicht etwa Unternehmen, die sich auf Altbaurenovierung spezialisiert hatten, sondern Hausbesitzer, die ihr Haus sowieso gerade erneuert hatten, jeder, der ein Haus, dessen Fertigstellungstermin vor dem 1.1.1921 lag, besaß und dieses entweder instand gesetzt oder in architektonisch wertvoller Weise neugestaltet hatte.

Haus Temme Die Jury bestand aus den verschiedenen Bereichen, die mit den Warendorfer Altbauten in Verbindung gebracht werden können: Je ein Mitglied des Kunstkreises Warendorf und des Heimatvereins, ein Architekt und ein Handwerksmeister aus dem Stadtbereich sowie ein Mitglied des Stadtrates.

Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde und eine Plakette, die vier besten Fassaden wurden ausgezeichnet und die Arbeiten mit insgesamt 5000 DM belohnt.

Das Bild rechts oben zeigt das Gewinnerhaus - Haus Temme in der Emsstraße - wie es vor der Renovierung aussah. Das Bild links unten ist von 1999 und zeigt den renovierten Zustand, der 1980 als ingesamt hervoragend gelungene Arbeit gelobt wurde.


Plakat


 

Quellen: Jahrbuch "Zwischen Ems und Lippe",1980,  Plakat: Kreisarchiv,  Autor: David Pahl


zum Textanfang



| Start | Projekt | Warendorf | Bundestag | Ereignisse | Eindrücke | Ergänzungen | Suchen | Lau-Homepage |