Zurück zur Startseite Was geschah zwischen 1949 und 1959 ? Was geschah zwischen 1960 und 1969 ? Was geschah zwischen 1970 und 1979 ? Was geschah zwischen 1980 und 1989 ? Was geschah zwischen 1990 und 1999 ?
Road Ahead Prize 2000
1959  1960  1961  1962  1963  1964
1965  1966  1967  1968  1969  1970
Navigation
Unser ProjektThemen aus der großen, weiten WeltZur Lau Suchmaschine




international Algerien wird unabhängig von Frankreich   -   John Glenn, der erste Amerikaner im Weltraum   -   Kuba-Krise   -   Tod Marilyn Monroes   -   Erster James Bond Film: "Dr.No"   -   Papst Johannes XXIII eröffnet das Zweite Vatikanische Konzil
  
deutsch Spiegel-Affäre   -   Peter Fechter, erstes Todesopfer an der Berliner Mauer   -   Die große Sturmflut in Norddeutschland   -   Die Fußball-Bundesliga wird gegründet

 

Themen für 1962:
> Erweiterung der DEULA
> Handwerk im Kreis Warendorf


 
 
> Erweiterung der DEULA in Warendorf

Signet

Die Deula Westfalen-Lippe wurde 1950 in Warendorf gegründet. Sie ist eine gemeinnützige, national und international anerkannte Bildungseinrichtung. Sie vermittelt fachliches Wissen und Können auf dem Gebiet der Technik unter Berücksichtigung der Arbeitssicherheit und des Umweltschutzes.


Deula 60
DEULA in den 60er Jahren
    Deula 90
DEULA in den 90er Jahren

Für die praktische Unterweisung steht der DEULA Westfalen-Lippe ein umfangreicher Maschinen- und Gerätepark zur Verfügung. Großzügige Übungsflächen, 2 Gewächshäuser und 13 beheizte Hallen ermöglichen einen witterungsunabhängigen Maschineneinsatz zu jeder Jahreszeit. In modernen Klassen- und Seminarräumen unterrichten 21 Fachlehrer.

1962 wurde auf Wunsch der weiblichen Schüler die DEULA Westfalen-Lippe durch 40 Internatsplätze, großzügige Unterrichtsräume und eine große Maschinenhalle erweitert. Die DEULA Warendorf besitz heute 120 Internatsplätze, 8 Lehrsäle und 4 ha Übungsfläche. Es sind 31 Mitarbeiter beschäftigt. Der Wert der Leihgeräte beträgt ca. 3 Mio. DM. Aus- und Fortbildungen basieren auf Berufsbildungsgesetzen, Ausbildungsverordnungen und Weiterbildungsgesetzen.


DEULA Gelände
DEULA-Gelände in den 60er Jahren

Der Handel und die Industrie unterstützen durch kostenlose Bereitstellung von Maschinen und Geräten den praxisnahen Unterricht der DEULA. Darüber hinaus erfolgt eine Förderung durch verschiedene Institutionen wie zum Beispiel Ministerien, Kammern, Berufsgenossenschaften. Der Einzugsbereich der DEULA Westfalen-Lippe sind die Regierungsbezirke Arnsberg, Detmold, Münster; Stadt Berlin, Land Brandenburg. Die Deutsche Landmaschinenschule Warendorf betreut in ihren Kursen die drittgrößte Schülerzahl unter den 16 DEULA-Schulen in der Bundesrepublik.


Quellen: Archiv DEULA,  Autor: Malte Kumpf


zum Textanfang


 
> Handwerk im Kreis Warendorf

Gebäude    Handwerk

Das Handwerk besitzt seit jeher einen wichtigen Stellenwert für Wirtschaft und Gesellschaft im Kreis Warendorf. In seiner Vielfalt von verschiedenen Handwerksbetrieben hat es Leben und Arbeit entscheidend mitgeprägt. Das Handwerk des Kreises Warendorf steht nicht nur für alte Traditionen, es ist vielmehr ein bedeutender Arbeitgeber und Ausbilder mit großer Innovationskraft.

Insbesondere in Warendorf kann das Handwerk mit seinen berufsständischen Vertretungen auf eine lange Geschichte zurückblicken. Das Warendorfer Schmiedeamt beispielsweise wurde nachweisbar vor über 500 Jahren gegründet. Längst haben sich die alten Zünfte und Gilden des Mittelalters zu modernen Handwerksinnungen entwickelt, die zum einen die Interessen des selbstständigen Handwerks wahrnehmen, darüber hinaus aber auch hoheitliche Aufgaben im Bereich der Berufsausbildung übernommen haben. Die Innungen moderner Prägung entstanden in Warendorf zu Anfang dieses Jahrhunderts. 1934 wurden durch Gesetzkraft verschiedene Handwerksinnungen sowie eine Kreishandwerkerschaft als Zusammenschluss aller Innungen für den damaligen Kreis Warendorf mit Sitz in der Stadt Warendorf errichtet. Diese Struktur hat sich bis heute erhalten - mit Ausnahme der großen Zäsur in 1962. In diesem Jahr beschlossen die Vorstände der Kreishandwerkerschaften und Innungen der beiden Altkreise Warendorf und Beckum in Vorgriff auf die kommunale Neugliederung den Zusammenschluss. Seither gibt es eine Kreishandwerkerschaft Warendorf mit Sitz in Warendorf und Beckum, die die Belange der rund 1500 Handwerksbetriebe in den Innungen vertritt.

Aufgrund des Zusammenschlusses können die Innungsbetriebe noch wirkungsvoller und umfassender bei betriebswirtschaftlichen, juristischen oder fachlichen Problemen unterstützt werden.

 

So unterhält die Kreishandwerkerschaft als moderne Dienstleistungsorganisation für die ihr angeschlossenen Innungsmitglieder unter anderem eine Rechtsberatungs- und Einziehungsstelle.

Ein weiteres, immer wichtiger werdendes Aufgabengebiet der Kreishandwerkerschaft ist die berufliche Aus- und Weiterbildung. In den Lehrwerkstätten des Handwerks in Beckum werden jährlich rund 2000 Lehrlinge aus 17 Berufen in Ergänzung zur betrieblichen Ausbildung und zur Anpassung an die technische Entwicklung in überbetrieblichen Unterweisungsmaßnahmen geschult.

Doch nach Jahren des Lehrlingsüberhangs, in denen das Handwerk aus arbeitsmarkt- und gesellschaftspolitischen Gründen weit über den eigenen Bedarf hinaus jungen Menschen eine Lehre ermöglichte, fehlt es heute an Berufsnachwuchs. Es ist daher eine der wichtigsten Aufgaben der Kreishandwerkerschaft Warendorf geworden, durch attraktive und zukunftsorientierte Weiterbildungsangebote qualifizierte Fachkräfte für die mittelständischen Betriebe des Handwerks und der Industrie zu gewinnen.

Aus diesem Grund wurde zunächst in Beckum und nun auch in Warendorf ein Berufsbildungszentrum eingerichtet, die es sich beide zum Ziel gesetzt haben, den Bedürfnissen der heimischen Wirtschaft entsprechend Arbeitnehmer zu qualifizieren. So sichert man die Existenz- und Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe und trägt wesentlich zum Erhalt und zur Schaffung von Arbeitsplätzen in der hiesigen Region bei.


Quellen: Kreishandwerkerschaft,  Autor: Stefan Pohlmann


zum Textanfang



| Start | Projekt | Warendorf | Bundestag | Ereignisse | Eindrücke | Ergänzungen | Suchen | Lau-Homepage |