Homepage ¦  Wegweiser ¦  Projekttage 2000 ¦  Suche


Gymnasium Laurentianum
[  Projekttage 2000, Seite 40  ]


  Startseite
  vorhergehende Seite
  nächste Seite
7.9.2000


Schüler bauen Sonnenuhren aus Pappe


Mit voller Konzentration widmeten sich die Schüler ihren Bastelarbeiten.

-kafi- Warendorf Mit voller Konzentration schneidet Johannes das runde Ziffernblatt aus dem Papier. Vorsichtig klebt er es auf ein Stück Pappe auf. Umringt von Bastelmaterialien sitzen fünfzehn Kinder im Physikraum und arbeiten an der Herstellung ihrer eigenen Sonnenuhren. Im Rahmen der Projekttage haben die Kids mit Physiklehrer Siegfried Knepper das Thema "Zeitmessung mit Sonnenuhren" gewählt. Nachdem der ihnen die wichtigsten Grundlagen der Geographie und Astronomie vermittelt hat, darunter zum Beispiel die Bewegungen der Sonne im Laufe eines Tages oder Jahres, geht es an die handwerkliche Arbeit. "Die Kinder basteln jetzt zunächst die einfachste Form einer Sonnenuhr, die Äquatorial-Sonnenuhr", erklärt der Projektleiter. Aus Papier und Pappe.

"Nach dieser Bastelarbeit werden wir noch Theorie über die verschiedenen Zeiten erarbeiten. Die Schüler sollen Parallelen zwischen der Mitteleuropäischen, der Sommer- und der durch die Sonnenuhren angezeigten "wahren Ortszeit" erkennen und lernen, zwischen ihnen anhand einer Umrechnungsformel Beziehungen zu erstellen", so Knepper. "Ist dieser theoretische Part beendet, werden die Kids in Gruppen vergrößerte Modelle verschiedener Arten von Sonnenuhren bauen. Diese sollen am Präsentationstag mit Erläuterungen vesehen ausgestellt werden", so Knepper. Bleibt am Schluss noch Zeit, hat der Hobby-Astronom schon besondere Ideen. Nach dem Bau einer sogenannten "Würfel-Sonnenuhr", könnten die Kids eine digitale Uhr mit Leuchtanzeige, oder sogar eine "Sternenuhr" basteln.

"Das Thema ‘Zeitmessung mit Sonnenuhren‘ ist übrigens ein durchaus aktuelles, auch im Bezug auf die 800-Jahrfeier Warendorfs", erklärt Knepper. "Innerhalb der letzten 800 Jahre gab es zahlreiche Varianten der Zeitmessung. Erst spät wurden diese Methoden verfeinert. Indem wir uns mit diesem Thema beschäftigen, kehren wir an den Ursprung der Zeitmessung zurück, der bei der Stadtgründung 'in' war."


 

In der Glocke:   Sonnenuhren
Homepage ¦  Wegweiser ¦  Projekttage 2000 ¦  Suche