Homepage ¦  Wegweiser ¦  Projekttage 2000 ¦  Suche


Gymnasium Laurentianum
[  Projekttage 2000, Seite 27  ]


  Startseite
  vorhergehende Seite
  nächste Seite
9.9.2000


Mal edel, mal treu: Pferde aus Warendorf nicht wegzudenken

Landgestüt und Therapeutisches Reiten
Die Schülerredaktion
Über die Arbeit im Landgestüt konnten sich die Schülerinnen im Rahmen eines Rundgangs überzeugen.

Warendorf (lau).  Auf Grund der großen Bedeutung des Reitsports in Warendorf haben sich zwei Projektgruppen mit diesem Thema befasst.

30 pferdebegeisterte Schülerinnen aus den Jahrgangsstufen 6 und 7 setzten sich unter der Leitung von Lehrerin Jutta Seidel und Melanie und Christiane Frerich mit dem Thema "Pferdestadt Warendorf" auseinander.

Am Mittwoch und Donnerstag besuchten sie das DOKR-Gelände, die FN sowie das Landgestüt. Dort konnte die Gruppe mehr über die Organisation verschiedener Reitvereine erfahren, beim Reittraining zusehen und berühmte Zuchthengste kennenlernen. Den gestrigen Freitag Vormittag verbrachten sie damit Plakate für die Präsentation zu erstellen. Während des ganzen Projektverlaufs zeigten sich die Mädchen sehr interessiert.

Die zweite Gruppe, bestehend aus 15 Schülerinnen, beschäftigte sich mit Unterstützung von Lehrer Matthias Holtkötter mit dem Thema "Therapeutisches Reiten". Die Projektteilnehmer aus den Stufen 7 bis 13 konnten sich auf dem Hof Everwand am Mittwoch und Donnerstag praktisch in ihr Sachgebiet einarbeiten, indem sie an einer Hofführung teilnahmen und eine Therapiestunde beobachteten.

Sie fanden heraus, dass der Reit- und Fahrverein Warendorf seit 1986 Therapiepferde zur Verfügung stellt und die laufenden Kosten trägt. Weitere Organisationen wie der Lions Club oder Fördervereine unterstützen die Therapie durch Spenden.

"Durch das therapeutische Reiten werden verhaltensauffällige Kinder an Pferde herangeführt und bauen eine Vertrauensbasis auf, die sich in Form von Entspannung und Beruhigung zeigt. Desweiteren beschäftigen sich die Therapeuten mit Krankengymnastik, bei der Muskelverspannungen gelindert werden sollen. Auch Blinde können auf speziell ausgebildeten Pferden das Reiten erlernen", erklärte eine Schülerin unserer Zeitung.


 

In den Westfälischen Nachrichten:   Landgestüt ¦  Therapeutisches Reisten
Homepage ¦  Wegweiser ¦  Projekttage 2000 ¦  Suche