Homepage  | Wegweiser  | Lau Suche




Gymnasium Laurentianum
[  Projekttage 2004, Seite 14  ]
  Startseite
  vorhergehende Seite
  nächste Seite



Analyse berühmter amerikanischer Spielfilme in deutscher Fassung

Filmanalyseprojekt bereitet den Schülern zitternde Knie

In dem Projekt "Analyse berühmter amerikanischer Spielfilme in deutscher Fassung" unter der Leitung von Herrn Hufendiek befassen wir uns mit der Analyse von Thrillern unter besonderer Berücksichtigung des Psyhopathen. Hierbei analysieren wir inhaltliche Aspekte, wie z.B. die Handlung oder den Charakter der Hauptfigur, sowie filmtechnische Elemente. Als erstes sahen wir den Film "Psycho" von Meister Alfred Hitchcock, der Anfang der sechziger Jahre erschien. Dieser Film handelt von dem schizophrenen Mörder Norman Bates, der als Motelbesitzer sein Unwesen treibt. "Psycho" gilt als Klassiker in der Thriller-Branche, hat er doch nicht wenige Filme gleicher Gattung erheblich beeinflusst. Aufgrund der enormen Spannung zitterten deshalb nicht wenigen Schülern buchstäblich die Knie. Nach dem Film führten wir eine Gesprächsrunde über das Gesehene und fingen, in drei Gruppen aufgeteilt, mit der Analyse des Films an. Diese wurde daraufhin wieder im gesamten Verband besprochen und durch die Fachkenntnis von Herrn Hufendiek noch ein wenig ausgefeilt.

Der zweite Film, mit dem wir uns befassten, war "Identity", der aus dem Jahr 2002 stammt. Auch hier ist die Hauptfigur, namens Malcolm Rivers, schizophren. Doch anders als bei "Psycho" besitzt sie viele Identitäten und lebt in seinem Kopf die ganze Handlung des Films aus, was jedoch erst am Ende deutlich wird. Nicht zuletzt aufgrund seiner enormen Spannungsbögen und plötzlichen Geschehnisse schreckten oftmals Schüler schlagartig auf oder zuckten zusammen. Nach Beendigung des Films war erst einmal eine kurze Pause nötig, um das Gesehene sacken zu lassen. Fortan verfuhren wir bei der Analyse wie bei "Psycho", konnten aber nun logischerweise beide Filme auch noch miteinander vergleichen.

Insgesamt kann man das Projekt in jedem Fall als vollen Erfolg bezeichnen, denn es bietet eine gelungene Abwechslung zum Schulalltag, was nicht zuletzt an der tatkräftigen Unterstützung von Projektleiter Herrn Hufendiek und den sehr engagierten Schülern liegt. Zudem haben wir auf der Ebene der Filmanalyse bereits einige neue Erfahrungen sammeln können.










  nach oben


Home | Wegweiser | Schule | Stadt&Region | Unterricht | Arbeitsgemeinschaften
Latein | Titanic Projekt | VAL | Aktuelles,Infos | Dateien laden | Suche