Homepage  |   Wegweiser  |   Lau Suche




Gymnasium Laurentianum
[  Schulfest 24. Mai 2002  ]

Am Freitag, 24. Mai 2002, feierte die Schulgemeinschaft das lang vorbereitete Schulfest. (Nach einem Beschluss der Schulkonferenz findet das Schulfest alle drei Jahre statt. Das letzte war im September 1998.) Das Fest wurde hauptsächlich von einem Team aus Schülervertretern und Lehrern organisiert. Alle Klassen und Kurse bereiteten das Programm vor. Das Orga-Team koordinierte die Veranstaltungen und wies geeignete Standorte auf dem Schulgelände und im -gebäude den Klassen und Kursen für die vielfältigen Aktivitäten zu. Bis zur letzten Minute wurde der Plan zusammengestellt, geändert, überarbeitet. Es gab keinen Ersatzplan für schlechtes Wetter. Der wurde am Freitag auch nicht benötigt.

Am Freitagmorgen war es dann so weit. Der Unterricht endete für alle nach der 4. Stunde. Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und Eltern halfen bei der Vorbereitung. Das Wetter war gut, so dass alles nach Plan ausgeführt werden konnte.

Für den Hunger war auch gesorgt. Das Angebot von Pizza und Döner war von allen sehr gefragt. Die Wartezeit war lang, da diese beiden Stände immer von einer Menschentraube umlagert waren. Die Jahrgangsstufe 12 bot Getränke an.

Um 13 Uhr wurde dann das Schulfest offiziell im PZ von der Schulleiterin eröffnet. Die Big Band begeisterte durch den musikalischen Auftakt. Lehrer Ernst Walter Mexner erhielt viel Beifall für seine Einlage als der "wahre Elvis".


LaurientalsLaurientals


Ein farbenfrohes Bild wurde durch die Laurientals mit orientalischen Tänzen geboten.

Anschließend verteilten sich die Schülerinnen und Schüler in der Schule und rund um die Schule. Entweder hatten sie Standdienst oder sie hatten Zeit, um zu sehen, wie vielfältig das Angebot war. So wurde den Besuchern des Schulfestes, zu denen sich im Laufe des Nachmittags immer mehr Eltern und Interessierte mischten, ein vielfältiges Angebot an Beschäftigungsmöglichkeiten geboten.


SchachParcours 1


Ein Schachturnier wurde von der Schach-AG durchgeführt. In mehreren Hindernisparcours konnten die Schüler ihre Geschicklichkeit testen.


Parcours 2Parcours 3

TombolaMister Lau


Auch eine Tombola zog zahlreiche Interessenten an. Einige männliche Laurentianer stellten sich den kritischen Blicken der weiblichen Jury beim Wettbewerb "Mister-Lau".


Amadeus


Viel Applaus erntete der Literaturkurs der Jahrgangsstufe 12 von Dr. Winfried Grohe für die Szenenaufführungen aus dem Theaterstück "Amadeus".

Wer sich nicht nur für die Warendorfer Schule interessierte, konnte sich bei dem Stand "Raus aus Warendorf - Rein in die Welt" über ausländische Schulen und Schüleraustauschmöglichkeiten informieren.

Die gerade ausgebildeten Streitschlichter erklärten Interessierten, wie Schüler eine freundliche Art des Umgangs miteinander praktizieren.

Eine Schülergruppe hielt Informationen über die Aktion Courage e.V. bereit. 'Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage' ist das Leitmotiv dieses Trägervereins, der bereits mit vielen Preisen ausgezeichnet worden ist.

Besonders amüsant für die Schülerinnen und Schüler der Penne war das große Ratespiel "Welches Kinderfoto passt zu welchem Lehrer".


GummibärenDrobs


Sehenswert war die Gummibärchensammlung des Referendars Markus Beckedorf. Am Drobs-Mobil gab es Informationen zur Suchtproblematik.


Zu den sportlichen Aktivitäten zählten Einradfahren, ein Tschouk-Ball-Turnier, ein Basketball-Turnier und das spannende Schüler-Lehrer-Volleyballturnier, für das eigens ein Wettbüro eingerichtet wurde. Arno Biesemann übernahm die Leitung dieses Wettbüros.

Als besonderes Angebot für alle Schülerinnen und Schüler gab es das neue offizielle Lau-T-Shirt zu erwerben.


GummibärenDrobs


Interessierte Zuschauer konnten sich Theaterstücke ansehen u.a. von Schülern aus der Sprachlerngruppe "Latein plus" das kleine Stück "The Romans in Britain" und die beiden Warendorfer Sagen "Erdmännchen in Warendorf" und "Blumenfranz raubt die Madonna" von Schülerinnen und Schülern aus der Klasse 5c.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt: Kuchen, Waffeln, Crêpes, Eis, Getränke und Milchshakes versüßten den Nachmittag.





Homepage | Wegweiser | Schule | Stadt & Region | Unterricht | Arbeitsgemeinschaften
Latein | Titanic Projekt | Alte Laurentianer | Aktuelles,Infos | Dateien laden | Suche