Homepage | Wegweiser | Fahrten/Exkursionen | Lau Suche



Gymnasium Laurentianum
[  Laurentianer in Olesnica/Polen  ]


"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen". Dieser Satz von Victor Marie Hugo war die Grundlage des Schüleraustausches mit polnischen Schülern aus Olesnica, an dem eine Schülergruppe der Big Band des Gymnasium Laurentianum vom 26. April bis zum 1. Mai teilnahm.

Bereits im September 2003 begleiteten Dr. Volker Philipp und Reinhard Tautzt vom Gymnasium Laurentianum, sowie Marek Antolak vom deutsch-polnischen Freundeskreis, eine Delegation der Stadt Warendorf nach Olesnica und knüpften erste Kontakte mit dem Lyzeum Nr. 1. Dort wurde die Idee eines gemeinsamen Musikprojekts von deutschen und polnischen Schülern im Rahmen eines Schüleraustauschs geboren.

Nach der Ankunft und den ersten Kontakten mit den Gastfamilien am Montagabend stand am Dienstagmorgen eine offzielle Begrüßung durch die Schulleiterin des Lyzeums und des Landrates auf dem Pogramm. Am Nachmittag wurden die deutschen und polnischen Schülerinnen und Schüler vom Bürgermeister Jan Brons empfangen. In einer launigen Rede würdigte er die Entwicklung der deutsch-polnischen Beziehungen und äußerte sich besonders positiv über die bevorstehende Partnerschaft zwischen Olesnica und Warendorf. Anschließend erhielt die Gruppe bei einer Führung auf den Rathausturm und durch die Basilika einen Eindruck der Sehenswürdigkeiten von Olesnica. Am Mittwoch lernten die Schüler dann bei einem zweisprachigen Stadtrundgang und einer Schifffahrt über die Oder Breslau kennen. Im Zentrum der Begegnung stand die gemeinsame Arbeit am Musikprojekt. Reinhardt Tautzt gelang es in nur dreitägigen Proben, die deutschen und polnischen Schülerinnen und Schüler zu einer musikalischen Einheit zu formen. Abschluss und Höhepunkt der musikalischen Arbeit war ein Konzert im Schloss der Herzöge in Olesnica, das die polnischen und deutschen Musiker gemeinsam gestalteten. Am Freitag besuchte ein Teil der deutschen Gruppe den Unterricht in der polnischen Partnerschule und nahm an einer Feierstunde zum Beitritt Polens zur Europäischen Union teil. Die besonders herzliche Aufnahme durch die polnischen Gastgeber und die betreuenden Lehrerinnen Katarzyna Niesobska und Agnieszka Tekien sorgte nach ereignisreichen Tagen für einen etwas wehmütigen Abschied. Alle Teilnehmer freuen sich schon jetzt auf den Gegenbesuch aus Olesnica im Herbst.



Olesnica 2004
Deutsch-polnische Schülergruppe mit ihren Begleitern vor dem Schloss in Olesnica



Fahrten/Exkursionen | Überblick Fahrtenprogramm
Home | Wegweiser | Schule | Stadt & Region | Unterricht | Arbeitsgemeinschaften
Lateinseiten | Titanic Projekt | VAL | Aktuelles,Infos | Dateien laden | Suche