Home | Wegweiser | Schule | Suche         Seite vor  |  Seite zurück
Biologie | grüne Klassenzimmer | Projekt | Eröffnung | Naturlehrpfad



Gymnasium Laurentianum

[  10. Februar 2006 ]



Karl-Heinz Elling verabschiedet

Pädagoge und Naturfreund verlässt das Laurentianum


"Auch wenn andere mitgeholfen haben, so trägt dieser Lehrpfad ganz unverkennbar deine Handschrift." Mit diesen Worten wurde Karl-Heinz Elling in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Ein engagierter Biologie- und Chemielehrer hat 1977 am Augustin-Wibbelt-Gymnasium in Warendorf seinen Dienst angetreten. Im August 1980 nahm er seine Lehrtätigkeit in der Nachbarschaft am Gymnasium Laurentianum auf. Seinen Wohnsitz hatte er bereits ganz in der Nähe dieser Schulen. Nach fast dreißigjährigem pädagogischen Schaffen wurde ein Kenner des Schulviertels und seiner Schulen nun verabschiedet. Zur Erinnerung an sein Wirken in den beiden Schulen, im Heimatverein und insbesondere als interessierter und engagierter Naturliebhaber bleibt als sichtbares Zeichen seines Schaffens allen Warendorfern der Naturlehrpfad. (Seiten zum Naturlehrpfad können über die Links im grünen Balken oben und unten erreicht werden.)

Bis zum letzten Tag seiner Dienstzeit setzte er sein Engagement in die Erstellung des aus 32 Bildtafeln bestehenden Naturlehrpfades ein. Viele haben dabei geholfen, Schülerinnen und Schüler seiner Klassen erkundeten in ihren Unterrichtsstunden und darüber hinaus die Natur in der unmittelbaren Umgebung und hielten sie dokumentarisch fest. Die Ergebnisse dieser aufwändigen und zum Teil akribischen Arbeit stehen nun der Öffentlichkeit in Form anschaulich gestalteter Lehrtafeln zur Verfügung.

Mit Hilfe des ehemaligen Schülers Martin Möller (Abi 2002) konnten die Vorbereitungen für den Druck erfolgen. Eine nahe gelegene Druckerei druckte die Tafeln. Die Zusammenarbeit mit der städtischen Realschule trug zum Gelingen des Projektes Naturlehrpfad wesentlich bei. Viele Schülerhände halfen bei der Aufstellung, unterstützt wurden sie dabei vom Bauamt der Stadt Warendorf.

Die facettenreiche Darstellung kann sich nun jeder erwandern. Bäume und Sträucher werden unter verschiedenen Aspekten dargestellt. Die Themen Waldgeschichte, Artenvielfalt und Naturschutz, Rückgang bei Kleingewässern, systematische und evolutionsgeschichtliche Aspekte werden phantasievoll und kreativ mit Beiträgen von Johann Wolfgang von Goethe, Carl Zuckmayer, Hermann Hesse und Augustin Wibbelt verknüpft.

An beiden Gymnasien beendete Karl-Heinz Elling seine aktive Schulzeit. Im Rahmen der Kooperation übernahm er zu Beginn dieses Schuljahres einen Chemiekurs am Nachbargymnasium.

Auch nachfolgende Schülergenerationen werden von der Schaffenskraft dieses exzellenten Pädagogen profitieren, da er eine der Schule geschenkte Fossiliensammlung wissenschaftlich aufbereitete und gemeinsam mit seinen Schülern sichtete und sortierte. Die Ergebnisse dieser gehaltvollen Arbeit werden Schülern und Interessierten in einer ständigen Ausstellung im Gymnasium Laurentianum präsentiert.

Hintergründig-humorvoll, wie ihn die gesamte Schulgemeinde kennen gelernt hatte, waren auch seine Abschiedsworte im Rahmen einer Feierstunde des Kollegiums, das ihn mit lang anhaltendem Applaus als Zeichen des Dankes in den verdienten (Un-)ruhestand verabschiedete.


Martin Möller, Alexander Strotmeier, Karl-Heinz Elling
Martin Möller (l.) ist verantwortlich für das Layout der Informationstafeln des Naturlehrpfades. Alexander Strotmeier (m.) ist Schüler der Klasse 10A und war ständig im Einsatz bei der Aufstellung der Lehrtafeln. Karl-Heinz Elling (r.) vor der Montage des letzten Schildes



Biologie | grüne Klassenzimmer | Projekt | Eröffnung | Naturlehrpfad
Home | Wegweiser | Schule | Suche         Seite vor  |  Seite zurück