Homepage | Unterricht | Aktuelles,Infos | Literaturkurse | Suche


Gymnasium Laurentianum

[  Literaturkurs Thüss, 2002  ]


Der eingebildete Kranke

Lustspiel begeistert Publikum


"Der eingebildete Kranke" ist ein Lustspiel in 3 Akten und spielt im Paris des 17. Jahrhundert. Argan, "der eingebildete Kranke", ist beständig mit sich und seinen vermeintlichen Krankheiten beschäftigt. Sein Hausarzt Dr. Purgon und der Apotheker Fleurant stehen ihm stets zu Diensten, da sie an dem Dauerpatienten mit ihren Verordnungen nicht wenig verdienen. Aufgrund seines Krankheitswahns ist es Argans größter Wunsch, seine Tochter Angélique mit dem künftigen Arzt Thomas Diafoirus zu verheiraten. Angélique vermag dem Auserwählten jedoch überhaupt nichts abzugewinnen, weil ihr Herz dem Liebhaber Cléante gehört.

In dieser Situation wird der Zwiespalt in Argans Familie deutlich: Béline, Argans zweite Frau, versucht, mit Schmeicheleien Argans Alleinerbin zu werden und Angélique ins Kloster zu stecken, während Béralde, Argans Bruder, den "eingebildeten Kranken" nur zu gerne von seiner Ärztesucht befreien möchte. Die eigentliche Drahtzieherin in dieser Komödie aber ist das Hausmädchen Toinette - eine freche Person, die sich nicht den Mund verbieten lässt und sich überall einmischt.

Molière, eigentlich Jean-Baptiste Poquelin, war französischer Dichter, Schauspieler und Theaterleiter; getauft in Paris am 15.1.1622, starb er am 17.2.1673 wenige Stunden nach der Aufführung seines Werkes "Der eingebildete Kranke", in dem er die Hauptrolle des Argan spielte.



Literaturkurs Thüss 2002, der eingebildete Kranke



Homepage | Unterricht | Aktuelles,Infos | Literaturkurse | Suche
Home | Wegweiser | Schule | Region | Unterricht | Arbeitsgemeinsch.
Latein | Titanic Projekt | VAL | Aktuelles,Infos | Dateien laden | Suche