Lau Homepage ¦  Unterricht ¦  Referate,Schülerarbeiten


Gymnasium Laurentianum
[  Referat: Caesar  ]
 
 
Caesar    Augustus    Tiberius
 
 

Gaius Julius Caesar

von Sebastian Loos

Büsten Caesars

Caesar stammte aus einer der ältesten römischen Adelsfamilien; allerdings waren die Julier verarmt und hatten schon lange keine wichtige Position mehr bekleidet. Caesar zeichnete sich schon früh durch sein militärisches Können aus. Bereits 75 v. Chr. griff er einen Stoßtrupp des Mithridates an und besiegte ihn. Nachdem seiner Ämterlaufbahn, sicherte Caesar den Erfolg der Kandidatur zum Konsulrömische Münze.
Er vermittelte zwischen den verfeindeten Gnaeus Pompeius Magnus und Marcus Licinius Crassus und begründete mit ihnen ein befristetes Zweckbündnis, was man als das erste Triumvirat bezeichnet. Im Consulat wurde Caesar ständig in seiner Amtsführung und seinen Gesetzesanträgen durch seinen Kollegen Marcus Calpurnius Bibulus und den optimatischen Teil des Senates behindert. Daraufhin umging er den üblichen Amtsweg, indem er Anträge der Volksversammlung vorbrachte und dort durchbrachte. Als Proconsul unterwarf Caesar mehrere gallische Stämme und ging als erster römischer Feldherr auch nach Britannien. Nach seiner Rückkehr aus Gallien wollte Caesar wieder Konsul werden.Caesar
Dafür hätte er als Privatmann ohne Heer nach Rom kommen müssen. Hätte er dies getan, hätten ihn politische Gegner sofort angeklagt und hätte nicht kandidieren können. Seine Bitte, in Abwesenheit kandidieren zu dürfen, wurde abgelehnt, alle Versuche dem Senat entgegenzukommen, scheiterten. Schließlich blieb Caesar nur noch die Überschreitung des Grenzflusses Rubicon, womit der Bürgerkrieg (49-45) begann. Nachdem er vergeblich versucht hatte, Pompeius in Italien zu stellen, unterwarf Caesar Spanien (49), um einen Rückhalt zu haben. Nach langer Verfolgung schlug er Pompeius 48 in Thessalien. Ebenfalls setzte er in Ägypten Kleopatra auf den Thron. Nach Siegen in Africa 46 und in Hispanien 45 war der Bürgerkrieg gewonnen. Caesars Machtstellung war nun nahezu unangefochten. Man überschüttete ihn mit Ämtern und Ehren, im Februar 44 wurde Caesar sogar zum Dictator auf Lebenszeit ernannt. An den Iden des März 44 wurde Caesar von Verschwörern im Senat , unter denen Brutus war, ermordet. Caesar war nicht nur ein sehr guter Feldherr, sondern auch ein begabter Schriftsteller. Sein größtes Werk ist de bello Gallico (über den gallischen Krieg).


Kurzbiographie

  • 100 - geboren
  • 84 - heiratet Cornelia, die Tochter des Cinna
  • 82/81 - von Sulla verfolgt, später jedoch begnadigt;
  • 81-79 -Kriegsdienst in Kleinasien; zeichnet sich durch Tapferkeit aus, bekommt die corona civica (Bürgerkrone);
  • 78 -kehrt nach Sullas Tod nach Rom zurück und wird in Rom Gerichtsredner;
  • 76-74 -studiert in Rhodos bei dem berühmten Redner Molon;
  • 73-Kriegsdienst
  • 65 - wird Ädil;
  • 63 -wird zum Pontifex Maximus gewählt;
  • 61 - Statthalter (Propraetor) von Südspanien;
  • 60 -Triumvirat mit Pompeius und Crassus
  • 59 -wird Konsul
  • 58- wird zum Prokonsul gewählt;
  • 58- Feldzüge gegen die Helvetier;
  • 57 - Feldzug gegen die Belger;
  • 56 -Erneuerung des Triumvirats;
  • 55 -1. Rheinübergang, 1. Expedition nach Britannien;
  • 54- 2. Britannienexpedition;
  • 53 - 2. Rheinübergang;
  • 52 -Niederschlagung der großen Aufstandsbewegung unter Vercingetorix in Gallien;
  • 49- am 10. Januar überschreitet C. den Rubikon;
  • 48 - Sieg über Pompeius; Cäsar erhält das Diktatorenamt auf unbestimmte Zeit; Einsetzung Kleopatras als Königin von Ägypten
  • 46- Sieg über die Anhänger des Pompejus
  • 44 - Ermordung an den Iden des März von 60 Angehörigen des Senats unter Führung von Brutus und Cassius



 
  Caesar    Augustus    Tiberius
 
 

Homepage ¦  Wegweiser ¦  Schule ¦  Stadt & Region ¦  Unterricht ¦  Arbeitsgemeinschaften
Latein ¦  Titanic Projekt ¦  Alte Laurentianer ¦  Aktuelles,Infos ¦  Dateien laden ¦  Suche