Lau Homepage ¦  Unterricht ¦  Referate,Schülerarbeiten


Faxe, Emails und Briefe - Wieso nicht mehr Briefe?



Inhalt

Die Geschichte - Entwicklung bis zum PC
Faxe, Emails und Briefe - Wieso nicht mehr Briefe?
Faxe, Emails und Briefe - Pro und Contra
Emails - So einfach ist das!
Faxe - So einfach ist das!




Inhalt

Auf dieser Seite werden Faxe, Emails und Briefe miteinander verglichen. Außerdem wird ihnen die Entwicklung bis hin zum Computer kurz erläutert.


Das sind die Themen:

 
Die Geschichte - Entwicklung bis zum PC
Hier wird Ihnen ein kurzer Rückblick verschafft zu der Welt der Schreibmaschinen bis hin über die ersten Anfänge vom Computer zum heutigen/modernen High-Tech-Computer.
Faxe, Emails und Briefe - Wieso nicht mehr Briefe?
Hier erfahren Sie, warum viele Leute immer häufiger zu Faxen und Emails statt Briefen greifen.
Faxe, Emails und Briefe - Pro und Contra
Pro und Contra von Faxen und Emails im Vergleich zu Briefen.
Emails - So einfach ist das!
Hier erfahren Sie, wie Emails zu handhaben sind.
Faxe - So einfach ist das!
Hier erfahren Sie, wie Faxe zu handhaben sind.

 


Inhalt

Die Geschichte - Entwicklung bis zum PC
Faxe, Emails und Briefe - Wieso nicht mehr Briefe?
Faxe, Emails und Briefe - Pro und Contra
Emails - So einfach ist das!
Faxe - So einfach ist das!




Geschichte: Computer

Die Welt verändert sich und die Gedanken der Menschen auch. Vor ungefähr 20 Jahren war die Schreibmaschine das Luxustippgerät. Wenn einer eine Schreibmaschine hatte, so war er im Trend. Fast kein Privathaushalt hatte eine Schreibmaschine. Doch mit der Zeit hatten bald alle Menschen in den "reichen" Ländern eine Schreibmaschine. Doch die Industrie veränderte sich immer weiter. So kamen vor rund 10 Jahren gerade mal die ersten Anfänge von Computern in die reichen und großen Firmen. Diese Computer konnten nur zum Schreiben gebraucht werden und waren sehr langsam. Die Computerwelt hat sich schnell und stark verändert. Nun hat fast jeder Privat-Haushalt einen ziemlich schnellen Computer. Für die Betriebe ist dieser fast Pflicht. Doch von vielen Benutzern wird der Computer nicht mehr als Schreib-, Mal-, Bearbeitungs "kasten", benutzt, sondern von vielen als Spielkonsole "missbraucht". Trotzdem wird der Computer auch noch zum Schreiben genutzt. Denn wenn man meint, dass das Schreiben in der Vergangenheit der Gegenwart sehr gleicht, hat man sich getäuscht. Obwohl sich Schreiben gleich Schreiben anhört. Damit meine ich, dass man wenn man von Schreiben hört, aber nur an das sture Eintippen denkt. Dinge wie Farben, Effekte und vieles mehr bieten die modernen Textverabeitungsprogramme, woran man oft nicht denkt. Außerdem wollen die Menschen nicht viel zu tun haben. Deshalb meinen viele, dass Zeit Geld sei. Doch obwohl der Computer sehr weit entwickelt ist und man selbst schon Roboter durch ihn steuern kann, geht die Entwicklung ununterbrochen weiter. Doch die Software, die es für die neuen Computer heutzutage gibt, wird zwar umfangreicher aber nicht schwerer sondern einfacher zu bedienen.


 


Inhalt

Die Geschichte - Entwicklung bis zum PC
Faxe, Emails und Briefe - Wieso nicht mehr Briefe?
Faxe, Emails und Briefe - Pro und Contra
Emails - So einfach ist das!
Faxe - So einfach ist das!




Wieso Faxe/Emails statt Briefen?

Heutzutage schicken die Leute Emails und Faxe. Wieso? Obwohl die Briefe noch lange nicht ausgestorben sind, greifen heute viele häufiger zu Emails und Faxen. Die Erklärung ist einfach. Die Zahl der Menschen mit Fax- oder Emailadresse steigt. Durch Fax oder Email können sie von zu Hause aus ganz einfach ihre Nachricht an ihr Ziel schicken, und müssen nicht extra zur Post laufen. Außerdem kommt so eine Nachricht viel schneller an. Wenn Sie sie abschicken, ist sie auch fast schon da. Außerdem sind Faxe sicherer als Briefe, wogegen Emails zwar eine bessere Qualitat aufweisen, aber sie auch abgefangen werden können. Deshalb ein Tipp: Schicken Sie Bestellungen mit Einzugsermächtigung nie per Email, sondern bestenfalls über Fax. Außerdem wollen die Menschen nicht viel zu tun haben (wie oben schon erwähnt). Viele denken, dass Zeit Geld sei. So ist Faxen und Mailen viel einfacher und nicht so zeitaufwendig wie Briefe zuschreiben. Denn Faxe werden über die Telephonleitung mit einem Faxgerät (jetzt auch mit Computer möglich) direkt zum Empfänger geschickt. Eine Email wird über den Computer zu einem Server geschickt. Dort bleibt die Nachricht in einer Art Briefkasten, den nur ein bestimmter Nutzer abrufen kann (Dieser muss einen Internetanschluß haben). Man kann sich auch eine Nachricht aufs Handy schicken lassen Im Vergleich zum Briefeschicken ist dies ein großer Vorteil: Es dauert nicht so lange und man hat nicht den lästigen Weg zum Briefkasten.


 


Inhalt

Die Geschichte - Entwicklung bis zum PC
Faxe, Emails und Briefe - Wieso nicht mehr Briefe?
Faxe, Emails und Briefe - Pro und Contra
Emails - So einfach ist das!
Faxe - So einfach ist das!




Pro und Contra von Fax und Email


1. Fax
Pro
Contra
  • Schnelle Übertragung
  • Bequem von zu Hause aus zu versenden
  • Preiswerter
  • Fax kann handschriftlich unterschrieben werden
  • Fax bekommt der Empfänger direkt
    (Email muß im "Briefkasten abgeholt" werden)
  • Qualitätsverlust
  • Nicht alle haben ein Fax-Gerät (bzw. einen empfangsbereiten Computer)
2. E-Mail
Pro
Contra
  • Schnelle Übertragung
  • Bequem von zu Hause aus zu versenden
  • Preiswerter
  • Sehr gute Qualität
  • Durch HTML-Sprache kann man Effekte und Links, Graphik-, Sound- und Videodateien anhängen
  • Emails können abgefangen und die Daten missbraucht werden
  • Nicht alle haben einen Computer mit Internetanschluss (Email Adresse)


 


Inhalt

Die Geschichte - Entwicklung bis zum PC
Faxe, Emails und Briefe - Wieso nicht mehr Briefe?
Faxe, Emails und Briefe - Pro und Contra
Emails - So einfach ist das!
Faxe - So einfach ist das!




So einfach sind Emails!

Es gibt viele Möglichkeiten Emails zu senden und zu emfangen. Zum einen gibt es die "Internet-Email" (z.B. bei Yahoo oder Hotmail). Diese Art Emails zu senden ist sehr kostengünstig, denn sie brauchen nicht monatlich eine Gebühr bezahlen. Sie können sich einwählen, sich eine Emailadresse zulegen, und dann eine Nachricht senden oder in ihrem Postfach für eingegangene Mails schauen.


Die andere der bekanntesten Möglichkeiten ist, dass sie sich ein bestimmtes Programm für Emails zulegen dann natürlich eine monatliche Anmeldegebühr bezahlen müssen. Eines von diesen Programmen ist der Outlock-Express. Er ist in Windows 95/98 kostenlos mit enthalten wie der Internet Explorer. Wenn Sie einen Internetanschluss haben und sich eine Emailadresse zugelegt haben, können Sie eine Email an einen anderen Internet-/Emailnutzer schicken, wenn Sie seine Email-Adresse haben. Dazu müssen Sie erst einmal in den Outlook-Express gehen. Bei Windows 95 sieht das dann etwa so aus:



Im Outlook-Express gibt es viele Optionen. Diese sind viel Ausfühlicher als die Optionen beim Internet. Doch obwohl es so viele Möglichkeiten im Outlook-Express gibt, ist er sehr benutzerfreundlich gestaltet worden. Für Einsteiger ist dieses Email-Verwaltungsprogramm das beste, was es auf dem Markt gibt. Aber nun zur Sache. Sie können ihre Emails, wenn sie welche bekommen haben, abrufen lassen. Sie können sie sortieren, ausdrucken, nur anschauen, sie sofort beantworden und selbst welche senden. Es gibt natürlich noch viel mehr Optionen, aber für uns ist eine eigene Nachricht zu verfassen und zu senden momentan das Wichtigste.
Schauen wir uns doch mal das Fenster an, indem Sie eine Email schreiben können.



Sie sehen, dass das Programm so ähnlich aufgebaut ist wie ein normales Textprogramm. Wenn sie im Internet eine Email schicken, finden sie natürlich auch so eine ähnliches Fenster zum eintragen ihres Textes. Zunächst fügen Sie eine Adresse aus dem Adressbuch und einen Betreff ein. Ihre Adresse wird automatisch eingefügt. Im unteren Fenster können sie jetzt schreiben und auch Bilder, Grafiken usw. einbauen wenn sie die HTML-Sprache verwenden. Haben Sie dieses getan und zuerst in diesem Programm und dann im Outlook-Express im Postausgang auf "Schicken" gedrückt, so ist Ihre Nachricht schon beim Server des Empfängers. Wenn dieser das nächste Mal seine Emails abruft kann er Ihre Mitteilung lesen und ausdrucken, sogar sofort antworten oder ihre Nachricht bearbeiten.

Wenn Sie diesen Text durchgelesen haben, müsste Ihnen klar werden, warum Emails zu schicken eine so einfache und schnelle Möglichkeit ist, einem anderen eine Nachricht zu senden.


 


Inhalt

Die Geschichte - Entwicklung bis zum PC
Faxe, Emails und Briefe - Wieso nicht mehr Briefe?
Faxe, Emails und Briefe - Pro und Contra
Emails - So einfach ist das!
Faxe - So einfach ist das!




So einfach sind Faxe

Sie können Faxe per Faxgerät oder neuerdings auch per Computer senden. Das Faxgerät möchte ich Ihnen nicht weiter erklären, da es hier mehr um die Computernutzung geht. Hier sehen Sie als Beispiel den Friz-Fax-Manager:



Er wird mit der fritzcard mitgeliefert. Fritzcard ist eine sehr gute ISDN-Karte. Desshalb möchte ich mich auf die Erklährung von fritzcard beschränken. Damit möchte ich nicht behaupten, dass es keine anderen Faxprogramme gibt die vielleicht auch besser sind, nein ich könnte hier einfach nur nicht alle einzeln erklähren. Mit fritzfax können Sie Faxe empfangen (Faxe können nur empfangen werden, wenn der Rechner eingeschaltet ist) sie ordnen, anschauen, ausdrucken, bearbeiten und noch vieles mehr. Doch das können Sie erst, wenn Sie ihren Rechner (durch die fritzcard) mit dem Telefonnetz verbunden haben. Dann haben Sie die gleiche Fax- wie Telephonnummer. Jetzt können Sie auch selbst ein Fax an ein anderes Faxgerät/einen anderen Computer mit Modem oder ISDN-Karte schicken, wenn Sie seine Fax-Adresse haben. Dazu müssen Sie erst einmal einen Text in einem Textprogramm wie z.B. Word schreiben. Danach gehen Sie auf Drucken und wählen Fritz-Fax-"Drucker" als Drucker aus. Wenn Sie dann OK drücken, müssen Sie die Telefonnummer (Faxnummer) des Faxempfängers angeben, danach drücken Sie wieder auf OK. Nun wird Ihre Nachricht gesendet.

Wenn Sie diesen Text gelesen haben, müsste Ihnen klar werden, warum Faxe zu schicken eine so einfache und schnelle Möglichkeit ist, einem anderen eine Nachricht zukommen zu lassen.



Inhalt

Die Geschichte - Entwicklung bis zum PC
Faxe, Emails und Briefe - Wieso nicht mehr Briefe?
Faxe, Emails und Briefe - Pro und Contra
Emails - So einfach ist das!
Faxe - So einfach ist das!




Text von David Frerich aus Klasse 9 B vom 14.11.99


Lau Homepage ¦  Wegweiser ¦  Unsere Schule ¦  Stadt & Region ¦  Unterricht ¦  Arbeitsgemeinschaften
Latein-Seiten ¦  Titanic Projekt ¦  Alte Laurentianer ¦  Aktuelles, Infos ¦  Lau Dateien laden ¦  Lau Suche