Lau Homepage ¦  Lau Suche


Gymnasium Laurentianum
[  Projektbericht  ]
 
  Laurentianum Internet-Projekte Sept.2000
  Wir über uns
  netd@ys Tagebuch
  Zeitungsberichte

 
Netdays (3K)


WIR ÜBER UNS


1. Schulname Gymnasium Laurentianum Warendorf
Von-Ketteler-Straße 24,   48231 Warendorf
Tel. 02581/633350,   lau@laurentianum.waf-online.de
http://www.laurentianum.waf-online.de
2. Schulnummer 168490
3. Teilnehmer Die Schulleiterin und zwei Lehrer waren direkt mit der Umsetzung der Projektpartnerschaft beschäftigt.
Drei Schüler waren bei technischen Arbeiten beteiligt.
Drei Vertreter der Firma regioNet Datentechnik waren direkt beteiligt.
Alle Kollegiumsmitglieder (etwa 70) und alle Schüler (etwa 1100) sind Nutznießer der Projektpartnerschaft.
4. Projektpartner Firma regioNet Datentechnik GmbH, Warendorf
Gallitzinstraße 26,   48231 Warendorf
Tel. 02581/96791,   Fax. 02581/96792
http://www.regionet-datentechnik.de
5. Form der  netd@ys NRW '98 Der Projektpartner räumt der Schule sehr günstige Konditionen beim Netzzugang ein und richtet Fortbildungsveranstaltungen aus. Während der netd@ys '98 wurde die Verbindung geschaltet und die Homepage der Schule und das WebBoard der Schule beim Projektpartner eingerichtet. Über diese Veranstaltung berichtete die lokale Presse.
6. Dauer Die Projektpartnerschaft ist unbefristet. Die Schule wird auf Dauer die Vorteile des gesponserten Internetanschlusses und der weiteren Angebote der Firma regioNet Datentechnik nutzen können.
7. Beschreibung Unser Tagebuch beschreibt den Beginn der Projektpartnerschaft während der netd@ys NRW '98.

 
  
Wir über uns
  netd@ys Tagebuch
  Zeitungsberichte

 
Tagebuch  Netdays (3K)

Projektpartnerschaft zwischen dem

Gymnasium Laurentianum Warendorf

und der Firma

regioNet Datentechnik GmbH Warendorf


Regionet (10K) Laurentius (3K)
 
 
Das Gymnasium Laurentianum beteiligte sich im Oktober 1998 an den "netd@ys '98". Unser Projekt hatte als Ziel, die Arbeitsmöglichkeiten in der Schule mit dem Internet durch Zusammenarbeit mit dem lokalen Provider nachhaltig zu verbessern. Unser Projektpartner war zu sehr günstigen Bedingungen bereit, das Laurentianum bei diesem Vorhaben zu unterstützen.
 
30.7.98 Erster Kontakt zu regioNet Datentechnik GmbH Warendorf.
Unterbreitung eines ersten Angebotes durch den lokalen Internet-Provider (Transfervolumen, zeitlicher Nutzungsrahmen, Know-how-Transfer, redaktionelle und technische Unterstützung).
August 98 Rückmeldung an regioNet, dass das Angebot verbesserungsbedürftig sei.
21.8.98 Die Schule formuliert ihre Vorstellungen hinsichtlich Internetzugang und Speichervolumen für die Homepage.
28.8.98 Neues Angebot von regioNet, das den Vorstellungen der Schule weitgehend entspricht.
Kernpunkte sind:
  • Kostenloser Zugang zum Internet mit einem Transfervolumen von 300 MByte/Monat.
  • 100 e-mail Adressen für die Schule.
  • 10 MByte Speicherplatz für die Homepage der Schule unter der Adresse http://www.laurentianum.waf-online.de.
  • Einrichtung eines Web-Boards für das Laurentianum mit Schwarzen Brettern, Konferenzen, Chat-Room und weiteren Kommunikationsmöglichkeiten.
  • Angebot an das Kollegium zu besonders günstigen Konditionen über WAF-Online an das Internet zu gehen.
  • Angebot zu Schulungsveranstaltungen.
  • 10.9.98 Sitzung eines Arbeitskreises im Gymnasium Laurentianum unter Vorsitz der Schulleiterin. Der Arbeitskreis befürwortet die Projektpartnerschaft, sieht aber noch Klärungsbedarf in einzelnen Punkten des Angebots.
    18.9.98 Geschäftsführer und technischer Leiter von regioNet folgen einer Einladung der Schulleiterin in die Schule und konkretisieren die Bestandteile der Projektpartnerschaft. Sie können alle offenen Fragen zur Zufriedenheit der Schulvertreter klären.
    Anschließend unterzeichnen die Schulleiterin des Gymnasium Laurentianum und der Geschäftsführer von regioNet die Vereinbarung über die Projektpartnerschaft.
    28.9.98 Das Gymnasium Laurentianum schickt die Bewerbung für die Netd@ys ´98 ab.
    9.10.98 Erster Eintrag auf das von regioNet der Schule zur Verfügung gestellte Web-Board, das als Plattform für Informations- und Meinungsaustausch unter Eltern, Schülern und Lehrern dienen soll.
    20.10.98 Vertreter von regioNet und Gymnasium Laurentianum stellen die Projektpartnerschaft der Öffentlichkeit vor. Die lokalen Zeitungen  "Die Glocke"  und  "Westfälische Nachrichten"  berichten ausführlich.
    27.10.98 Beginn der Übertragung der Schulhomepage auf den Server von regioNet.
    Einrichtung der ersten von 100 Email-Adressen auf dem Server lau@laurentianum.waf-online.de.
    Oktober 98 Die ersten Kolleginnen und Kollegen des Gymnasium Laurentianum gehen per regioNet zu den offerierten günstigen Bedingungen ans Netz. Der Provider deckt den gesamten Einzugsbereich der Lehrererinnen und Lehrer des Gymnasiums von Münster bis Glandorf ab.
    November 98 An den Samstagen, 14. und 21.November findet eine Fortbildungsveranstaltung für die Lehrer des Gymnasium Laurentianum in den Schulungsräumen von regioNet Datentechnik Warendorf statt. Thema: "Einführung in die Benutzung eines vernetzen Computerraums mit Internetzugang"

     
      
    Wir über uns
      netd@ys Tagebuch
      Zeitungsberichte

     
    Netdays (3K)


    Netdays (33K)
    Beginn der Projektpartnerschaft am 20.10.98, Foto: Röer
    von links: Dr.Springer,Frerich,Ermer,Otto,Bahr


    Im Rahmen der "netd@ys '98" hat das Gymnasium Laurentianum die Firma regioNet Datentechnik GmbH, Warendorf als Sponsor gewinnen können. Die Partnerschaft begann am 20.10.1998. Wir zitieren die lokale Presse, Herrn Wild von Der Glocke und Herrn Peterkord von den Westfälischen Nachrichten.


     

        21.10.1998


    Lehrerkonferenzen demnächst online?

    Warendorf (pw). Die "Netd@ys" NRW nutzt das Gymnasium Laurentianum, sich mit Hilfe eines örtlichen Partners den Zugang ins weltweite Internet auszubauen. Gestern wurde die Zusammenarbeit mit regioNet-Datentechnik offiziell umgesetzt.

    Mit Vollgas geht es auf die Datenautobahn. Zubringer ist der Draht zum Provider "WAF-online", der mit Hilfe von drei Regionalcentern in Warendorf, Oelde und Sendenhorst allen Bürgern im Kreis Internet zum Ortstarif ermöglicht.

    Davon profitiert auch das "Lau". Schulleiterin Marlis Ermer zeigte sich erfreut über die Zusammenarbeit, die von den Informatik-Experten Harald M.Otto und Alwin Frerich angebahnt worden war. Dazu passend, konnte Ermer gestern mitteilen, daß der Informatikraum in Kürze mit neuen PC ausgestattet wird. Vernetzt, sollen diese somit an bis zu zehn Arbeitsplätzen den Internet-Zugang ermöglichen.

    Otto kann sich gut an die Anfänge des Informatikunterrichts erinnern. Damals sensationell, sei 1978 der erste Computer angeschafft worden. Dieser Dinosaurier mit Spatzenhirn ist noch im Lau zu bewundern -

    allerdings nur als Museumsobjekt. Auf die zweite PC-Generation, inzwischen 16 Jahre alt, muß dagegen noch immer zurückgegriffen werden. Die mit Sicherheitsschloß veriegelten Diskettenlaufwerke erinnern an wilde Zeiten, als die ersten Computerfreaks unter den Schülern hackten, bis der Hausmeister das Licht ausknipste.

    Die Zeiten sind vorbei. Auf einem PC, der vor anderthalb Jahren im Rahmen des Projekts "Schulen ans Netz" angeschafft worden war, ist seit gestern ein verbesserter Internet-Anschluß installiert. Dr.Ulrich Springer, regioNet-Geschäftsführer und ehemaliger Laurentianer, übergab symbolisch den kostenlosen Zugang, ein Kontingent von 100 e-mail-Adressen und den Anschluß an ein Konferenzsystem. Dazu gab's eine neugestaltete professionelle Homepage.

    Nicht nur 150 Laurentianer in Informatik-Kursen werden zum Ortstarif im Internet surfen können. Auch externe "User" erfahren unter der Adresse "http://www.laurentianum.waf-online.de" Neues übers Lau. Und Lehrer könnten an Konferenzen von zuhause per PC teilnehmen.


     

        21.10.1998


    Konferenz am Bildschirm

    Laurentianum nimmt an den "netd@ys" NRW '98 teil

    -jöp- Warendorf. Unter dem Motto "Neue Medien in den Schulen" nimmt das Laurentianum in der Woche vom 19. bis 24.Oktober wieder an den "netd@ys" NRW '98 teil. Nachdem sich das Gymnasium im letzten Jahr an der europaweiten Aktionswoche nicht beteiligt hatte, gewann die Schule in diesem Jahr einen mit regioNet Datentechnik Warendorf neuen Projektpartner. Der lokale Internet-Provider wird die Schule bei der Nutzung des Internet technisch unterstützen und beraten. Im einzelnen erhält die Schule einen kostenfreien Internet-Zugang, Speicherplatz für die eigene Homepage, eine große Anzahl von e-Mail-Adressen für Klassen und Kurse und ein

    digitales "Schwarzes Brett". Mit Hilfe dieses "Webboard", das in Eigenregie gestaltet wurde, können Internet-Anwender auf ein Konferenzsystem zurückgreifen, das vielfältige Möglichkeiten der Kommunikation bietet. Sei es als Tauschbörse, als Forum für Mitteilungen oder als elektronischer Konferenzraum - das "Webboard" hat als Medium zahlreiche Facetten zu bieten.

    So können künftig sogar Lehrerkonferenzen online abgehalten werden. Wer über einen Zugang zum Internet verfügt, kann unter der Adresse http://www.laurentianum.waf-online.de dem Gymnasium eine Nachricht zukommen lassen.


    Lau Homepage ¦  Lau Suche