Homepage ¦  Kalender,Aktuelles,Infos ¦  Suche


Gymnasium Laurentianum
[  Altphilologenkongress in Marburg 2000  ]
 

Lau-Lateinschüler präsentieren ihre Internetseiten auf dem Kongress des deutschen Altphilologenverbandes in Marburg

Das Motto des diesjährigen Kongresses lautete "Die schöpferischen Kräfte der Antike". Passend dazu waren Schülerinnen und Schüler aus allen Bundesländern nach Marburg eingeladen, um mit ihren Kreationen vor allem in Text, Bild und Ton, die aus einem modernen Latein- und Griechischunterricht hervorgegangen waren, dem Kongress eine seinem Motto gemäße Atmosphäre zu geben.

Das Gymnasium Laurentianum war mit seinen Lateinseiten, die im Internet unter der Adresse http://www.laurentianum.waf-online.de veröffentlicht sind, vertreten.

Mit ihrem Lateinlehrer Alwin Frerich hatten sich Lena Wekeiser, Ruth Seelige und Frank Hankemann aus der Jahrgangsstufe 10 auf den Weg durchs bergige Sauerland in die nordhessische Universitätsstadt gemacht, in der gerade die Abi-Parade der dortigen Abiturienten den Verkehr lahm legte.

Beeindruckt waren alle besonders von den Veranstaltungen im Auditorium Maximum der Philipps-Universität, die als Tagungsort für ca. 500 Altphilologen diente, von dem Empfang der Hessischen Landesregierung im Foyer des Hörsaalgebäudes und der Altstadt, die liebevoll "Athen an der Lahn" genannt wird.

Sehr hilfreich war die Kooperation mit dem Verein "Schulen ans Netz", der ein Netzwerk von 6 Internetrechnern aufgebaut hatte. Hier konnten die Laurentianer ihre Lateinseiten online präsentieren und erläutern, ohne ihren sicherheitshalber aus der Schule mitgenommenen Rechner einsetzen zu müssen. Sogar eine Webcam war installiert und gestattete den Freunden und Familienmitgliedern zu Hause einen Blick in das Internetcafe.

Die interessierten Besucher waren vor allem von dem lateinischen Stadtführer zu Warendorf angetan. Ein Dozent stellte sogar in Aussicht, dass er bei seinem nächsten Besuch in Warendorf seine Freunde anhand dieses Führers lateinisch durch die Stadt führen werde.

Offensichtlich ist es gerade das Spannungsfeld zwischen der alten Sprache Latein und dem modernen Medium Internet, das viele Fachleute fasziniert.

Nicht zuletzt deshalb findet sich auch in der aktuellen Mai-Ausgabe der Internet-Illustrierten "Tomorrow" ein Artikel mit dem Titel "Das surfende Klassenzimmer", in dem auch die Internetaktivitäten des Faches Latein am Gymnasium Laurentianum Beachtung finden.

Alwin Frerich      


Homepage ¦  Wegweiser ¦  Schule ¦  Stadt & Region ¦  Unterricht ¦  Arbeitsgemeinschaften
Latein ¦  Titanic Projekt ¦  Alte Laurentianer ¦  Aktuelles,Infos ¦  Dateien laden ¦  Suche