Homepage ¦  Latein-Leitseite ¦  Bildseiten ¦  Suche


Gymnasium Laurentianum
[  Germanien  ]
 


Germanien

12 vor Chr. bis 16 nach Chr.


In dieser Zeit versuchten die Römer das nördliche Germanien zu erobern. In mehreren Feldzügen von der gesicherten Rheinlinie aus drangen sie bis an die Elbe vor. Die verlorene Schlacht im Teutoburger Wald beendete das Unternehmen.


Varus

Eine gesicherte Vormarschstraße verlief von Vetera bei Xanten (nicht mit der späteren Zivilstadt Colonia Ulpia Trajana verwechseln) entlang der Lippe. Die Lippe wurde dabei als Schiffahrtsweg genutzt. Eine Kette von Legionslagern (Holsterhausen, Haltern, Oberaden, Anreppen) ist für jene Zeit nachgewiesen.

Auf dieser Route marschierte Publius Quinctilius Varus vermutlich im Jahre 9 n.Chr. an die Weser bis in den Raum Minden. Auf dem Rückmarsch nahm er, verleitet durch Falschmeldungen, einen anderen Weg und geriet in die Falle des Arminius. Nach heutigem Kenntnisstand gingen die Legionen des Varus bei Kalkriese unter.

Die Lager an der Lippe wurden nach dem Jahre 9 aufgegeben. An der Rheinlinie entwickelten sich dort, wo Legionslager waren, oft blühende Städte (Neuss, Köln, Bonn, Koblenz, Mainz ...).


Germanien
 

Zeittafel

12 v.Chr. Feldzug des Drusus, Vorstoß bis zur Weser.
11 v.Chr. Feldzug des Drusus, Vorstoß bis zur Elbe.
9 v.Chr. Feldzüge des Drusus in Germanien, auf dem Rückmarsch zur Rheinlinie stirbt Drusus.
6 - 2 v.Chr.    Feldzüge des Tiberius in Germanien, Vorstoß bis zur Elbe.
4 - 6 n.Chr. Feldzüge des Tiberius in Germanien, Germanien scheint bereits weitgehend erobert.
9 n.Chr. Niederlage des Varus auf dem Rückmarsch zur Rheinlinie, Untergang von drei Legionen.
10 n.Chr. Feldzüge des Tiberius in Germanien zur Sicherung der Rheinlinie.
14 n.Chr. Tiberius wird Kaiser als Nachfolger des Augustus.
15 n.Chr. Feldzug des Germanicus, Aufsuchen der Stätte der Varusschlacht.
16 n.Chr. Letzter Feldzug des Germanicus, die Schlacht von Idavisto an der Weser gegen Arminius endet unentschieden.
19 n.Chr. Tod des Germanicus.
21 n.Chr. Tod des Arminius.
37 n.Chr. Tod des Tiberius.


Homepage ¦  Latein-Leitseite ¦  Unterricht ¦  Latein lebendig
Bibliothek ¦  Bilder ¦  Dateien laden ¦  Suche