Home | Wegweiser | Arbeitsgemeinsch. | Astronomie | Archiv | Suche



Vorträge zur Astronomie


Astronomie AG während der Beobachtung der totalen Sonnenfisternis am 11.8.1999, Bildmitte AG-Leiter Siegfried Knepper Das Bild zeigt Mitglieder der Astronomie AG des Gymnasium Laurentianum bei der Beobachtung der totalen Sonnenfinsternis am 11.8.1999. In der Bildmitte am 800 mm Teleskop der AG Leiter Siegfried Knepper.

Die Astronomie Arbeitsgemeinschaft am Gymnasium Laurentianum bietet rechtzeitig zum Beginn der aus astronomischer Sicht äußerst interessanten "dunklen Jahreszeit" eine neue Vortragsreihe zu aktuellen Themen aus dem Bereich der populären Himmelskunde an. Die Hobbyastronomen des Laurentianum unter der Leitung von Siegfried Knepper erwarten dazu wieder ein reges Interesse, erfreute sich doch bereits die erste Veranstaltung dieser Art, auf der u.a. die Sonnenfinsternis dieses Sommers vorbereitet wurde, einer großen Besucherschar. Mit der Veranstaltungsreihe wenden sich die Laurentianer nicht nur an die Schüler/innen und Eltern der Schule selbst, sondern auch an alle interessierten Sternfreunde aus Warendorf und Umgebung. Veranstaltungsort ist jeweils der Physiksaal des Gymnasiums, von-Ketteler-Straße 24, Beginn ist um 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Als Themen der ersten Veranstaltung, die am Donnerstag, dem 25.11.1999 stattfindet, sind die Wintersternbilder und der Lauf der Planeten vorgesehen. Mit schematischen Darstellungen und anschaulichen Himmelsprojektionen werden die eindrucksvollen Sternkonstellationen vorgestellt, Hilfen zum Auffinden am Himmel gegeben und durch historische Einzelheiten zur Namengebung und zur Mythologie ergänzt. Computersimulationen und Videoanimationen zeigen im Zeitraffer die eigentümlichen Bewegungen der im Volksmund als Wandelsterne bezeichneten fünf Planeten, die mit dem bloßen Auge zu erkennen sind.

Projektion der totalen Sonnenfinsternis mit 800 mm TeleskopSelbstverständlich sind alle Besucher im Anschluss an den Vortrag, der von 19.00 bis 20.30 Uhr dauert, eingeladen zu individuellen Beobachtungen mit dem schuleigene 800 mm Spiegelteleskop und dem astronomischen Feldstecher, sofern die Witterung einen ungetrübten Blick zum Sternenhimmel ermöglicht. Die Ringe des Saturn, die galileischen Jupitermonde der Andromedanebel oder der Kugelsternhaufen im Herkules könnten dann lohnende Objekte für Fernrohr und Feldstecher werden.

Der zweite Vortrag dieser Veranstaltungsreihe, vorgesehen für Donnerstag, den 16.12.1999, wird sich passend zum Jahreswechsel 2000 mit der Entstehung unseres Kalenders und der Geschichte der Zeitrechnung sowie zum bevorstehenden Weihnachtsfest mit dem Stern von Bethlehem aus astronomischer Sicht beschäftigen.

Das nebenstehende Bild zeigt die Projektion der teilweise bedeckten Sonnenscheibe während der totalen Sonnenfinsternis am 11.8.1999 in Warendorf mit dem 800 mm Teleskop des Laurentianum.


Home | Wegweiser | Arbeitsgemeinsch. | Astronomie | Archiv | Suche