Homepage | Stadt & Region Leitseite | Stadt Warendorf | Altstadtplan | Suche


Bilder aus Warendorf
[  12.  Emskolk, Mühlenhof, HOT, Emstor  ]
 
 
 
zum großen Innenstadtplan Zum Anfang, zur ersten Station: Bahnhof Eine Station zurück Eine Station vor Zum Ende, zur letzten Station: Brünebrede
12 von 21


Mit einigen Schritten über eine kleine Grünfläche kommt man zum Emskolk. Der Uferweg geht durch die ehemalige Mühle und dann kann man auf einer Fußgängerbrücke zum Haus der offenen Tür gehen. Von dort hat man einen reizvollen Blick.
Hier in der Nähe war die Emsfurt, hier sind die Emsbrücken zum Emstor, dem nördlichen der vier Stadttore. An der Ems waren die Bleichen für das Warendorfer Leinen. Die Mühle, seit den 70er-Jahren außer Betrieb, geht auf einen ganz alten bischöflichen Mühlenhof zurück. Das Haus der offenen Tür, HOT, wurde 1977 erbaut. Die Lohwallwiesen sind Überschwemmungsgebiet und Gelände für Fettmarkt, Kirmes, Zirkus und andere Veranstaltungen

  Die Ems in Warendorf
  Fettmarkt
  Wirtschaftsschau überschwemmt
  Der Emssee
  Das HOT


früher ...


heute ...
Der Hauptunterschied ist das 1977 erbaute HOT. Kottrups Mühle ist auch etwas verändert.


Das HOT 1977 ...


und heute ...


Fettmarkt auf den Lohwallwiesen.


Hochwasser auf dem Lohwall.


1984 wurde die Wirtschaftsschau auf den Lohwallwiesen mit großem Schaden völlig überflutet.


Blick vom Wehr am HOT auf das Emstor.


Der Emssee.


 

  Jetzt könnte man über die Emsbrücke zum Emssee gehen oder auch um den Emssee herum.
Hier wird vorgeschlagen, zum Emstor zu gehen und sich dann auf der Emsstraße in die Innenstadt zu begeben.


zum großen Innenstadtplan Zum Anfang, zur ersten Station: Bahnhof Eine Station zurück Eine Station vor Zum Ende, zur letzten Station: Brünebrede
12 von 21




Homepage | Schule | Stadt & Region Leitseite | Region Münsterland
Warendorfs Umgebung | Stadt Warendorf | Mariae Himmelfahrt | Fettmarkt | Suche