Homepage ¦  Wegweiser ¦  Lau Suche


Gymnasium Laurentianum
[  Unser Namenspatron  ]
 

Hubert Huppertz

Laurentius

Das Gymnasium Laurentianum, die nach dem Pfarrpatron der Warendorfer Hauptkirche benannte Lateinschule, versucht sich seines Namenspatrons zu erinnern. Laurentius, "der mit Lorbeer Geschmückte", soll am 10. August 258 in der valerianischen Verfolgung für Christus gestorben sein. Die von Kaiser Konstantin um 330 über seinem Grab errichtete Basilika S. Lorenzo fuori le mura gehört zu den sieben Pilgerkirchen Roms. Sein Fest am 10. August ist nach dem Fest Peter und Paul das bedeutendste der alten römischen Liturgie. In der abendländischen und orientalischen Kirche wurde Laurentius von allen Märtyrern am meisten verehrt und behauptet bis heute seinen Platz im ersten Hochgebet der römisch-katholischen Messe zwischen den Heiligen Cyprian und Chrysogonus.

Um so erstaunter stellt man fest, daß Laurentius in der großen Biographiensammlung von Peter Manns nicht zu finden ist, weil er dem Aufnahmekriterium dieser Sammlung nicht entspricht. Es "wurden grundsätzlich nur Heilige in unsere Sammlung aufgenommen, die über ihre Viten hinaus durch andere Quellen geschichtlich bezeugt und bekannt sind". Das trifft für Laurentius nicht zu, da seine Erwähnungen bei Ambrosius, Leo dem Großen, Augustinus und Prudentius voneinander abhängen.

Auch bei Eusebius gibt es nicht die geringste Notiz über Laurentius, obwohl er im siebten Buch seiner Kirchengeschichte ausführlich über die valerianische Verfolgung berichtet. Andererseits darf die historisch bis in die Zeit der Konstantinischen Wende belegbare Verehrung des Heiligen nicht gering geachtet werden.

Halten wir uns an die Erinnerung, wie sie vor allem die Legende ins Herz des gläubigen Volkes eingegraben hat. Sie erzählt von einem jungen Spanier, den Papst Sixtus (Xystos) II. wegen seiner liebenswerten Menschlichkeit ins Herz schloß und unter die sieben Diakone für die Armenpflege aufnahm. Als er selbst unter Kaiser Valerian (253-260) verhaftet und vor Gericht gestellt wurde, vertraute er Laurentius die römische Gemeinde an. Das Gerede von Kirchenschätzen führte zur Verhaftung des Laurentius. Dem kaiserlichen Versprechen, bei Auslieferung der Schätze Leben und Freiheit zu bewahren, antwortete der Diakon mit der Bitte um drei Tage Zeit. "So will ich vor dir ausbreiten, was wir Christen als unser kostbarstes Gut erkennen."

In den zugestandenen drei Tagen verteilte Laurentius das ganze Kirchengut an die Bedürftigen und erschien nach Ablauf der Frist vor dem Kaiser,umgeben von Lahmen und Blinden, Ausgestoßenen und Kranken, Armen und Verachteten. "Das ist der unvergängliche Schatz unserer Kirche. Achte ihn nicht gering!" Der eiserne Rost, auf dem Laurentius bei lebendigem Leibe verbrannt wurde, war die kaiserliche Antwort. Soweit die Legende.

Die Armen als unvergänglicher Schatz der Kirche; ein Diakon, der das Kirchengut verschenkt: bemerkenswerte Gegenbilder zu einer reich und mächtig gewordenen Kirche, deren alles vertragender Magen zum verspotteten Symbol ihrer Entartung wurde. Die überaus große Verehrung für einen solchen jungen Mann, in dem der arme Jesus ohne viel Interpretationskünste erkennbar war, ist eines der sicheren Zeichen dafür, daß Sein Geist in seiner Kirche lebendig bleibt und nicht auszulöschen ist.

Die seit Jahrzehnten zu beobachtende Parteinahme der Kirchen für die Armen in der Dritten Welt - in treuer Parallele zu Laurentius immer wieder mit dem Leben bezahlt von Priestern, Ordensleuten und engagierten Laien - sie verhindert es, in Laurentius eine der seltenen Ausnahmen von der schlechten Regel zu sehen. In diesem Sinne Laurentianer zu sein, ist eine Herausforderung, die anzunehmen sich lohnt.




Hubert Huppertz war Oberstudienrat am Gymnasium Laurentianum. Er unterrichtete katholische Religion. Mancher wird erinnern, dass er auch den Kontrabass im großen Schulorchester spielte. Dieser Text stammt von 1984. Er ist entnommen: "Zehn Jahre neues Laurentianum Warendorf, 1974-1984, Geprägte Form, die lebend sich entwickelt", Warendorf 1984.


zur Leitseite zur Geschichte des Laurentianum


Homepage ¦  Wegweiser ¦  Schule ¦  Stadt & Region ¦  Unterricht ¦  Arbeitsgemeinschaften
Latein ¦  Titanic Projekt ¦  Alte Laurentianer ¦  Aktuelles,Infos ¦  Dateien laden ¦  Suche