Home | Inhalt | Neu | Virtuelles Lau 1. Obergeschoss | Suche


Gymnasium Laurentianum
[  Raum 203: Stillarbeit für die Oberstufe  ]


Ein langgehegter Traum wurde am Donnerstagvormittag verwirklicht. Die Situation für die Oberstufenschüler hat sich in den letzten Jahren durch personelle Engpässe und die veränderten Bedingungen in der gymnasialen Oberstufe verändert. Der Stundenplan eines Oberstufenschüler kann mit der ersten Stunde beginnen und nach der zehnten Stunde enden. Dazwischen liegen je nach individuellem Plan mehrere Freistunden. Die wartenden Schülerinnen und Schüler haben unterschiedliche Vorstellungen, wie die Wartezeit überbrückt werden kann. Bisher stand als Aufenthaltsraum das pädagogische Zentrum mit einigen wenigen Arbeitstischen zur Verfügung. Die Cafeteria bietet größeren Schülergruppen keine geeignete Aufenthaltsmöglichkeiten. In der vorletzten Schulkonferenz wurden diese Probleme eingehend diskutiert und die Bitte von Schülerseite vorgetragen, einen Arbeitsraum seitens der Schule zur Verfügung zu stellen.

Viele Kräfte wirkten zusammen und das Unmögliche wurde in relativ kurzer Zeit möglich gemacht. Mathematik-, Physik- und Informatiklehrer Hansjörg Kchiwonus hat sich um die Verbindung zum Serverraum gekümmert. Unterstützt durch Mitarbeiter der Stadt Warendorf konnten die Vorbereitungen für internetfähige Computer in diesem Raum geschaffen werden. Drei Computer, die zum Teil aus Spenden zusammengetragen wurden, mussten umgebaut und eingerichtet sowie in das pädagogische Netz integriert werden. Viele Arbeitsstunden waren nötig bis alles so weit war. Das Mobiliar wurde aus schulischem Bestand zusammengestellt.

Schulleiterin Marlis Ermer sprach mit drei Schülervertretern die Nutzung dieses Raumes ab. Schülersprecher Paul Schulze Niehues, Stellvertreter Christoph Ossege und Lukas Leidreiter zeigten sich sehr zufrieden, als in der letzten Schulkonferenz am vergangenen Dienstag die Fertigstellung des Stillarbeitsraumes bekannt gegeben werden konnte.

Am vergangenen Donnerstag übergab Schulleiterin Marlis Ermer den Raum an die Schüler. Sie wünscht sich, dass dieses Experiment auch ohne geregelte Aufsichten seitens der Lehrerschaft die nächsten Jahre andauern wird und dieser Raum eine wertvolle Ergänzung im Schulalltag eines Oberstufenschülers darstellen wird. Zweifel im Bereich der unbeaufsichtigten Computernutzung bleiben. Der Versuch wird zeigen, ob es gelingt die Verantwortung für diesen Raum in Schülerhände zu legen. In einem nächsten Schritt könnte über erweiterte Öffnungszeiten der benachbarten Bibliothek nachgedacht werden, wenn sich Oberstufenschülern zur Verfügung stellen. quot;Wir werden sehen, was in Zukunft möglich sein wird," so die Schulleiterin. Zunächst freuen sich alle, dass der Raum zur Verfügung steht und drei Computer für Recherchearbeiten im Internet genutzt werden.


Eröffnung des Oberstufen-Arbeitsraums


Home | Inhalt | Neu | Virtuelles Lau 1. Obergeschoss | Suche