Home |  Wegweiser |  Ereignisse |  Aktuell |  Hall of Fame |  Suche



Gymnasium Laurentianum
[  Berichte zur Preisverleihung am 5.12.2002 ]


Siemens JMM



  Überblick: JMM02 Teams und Themen
  Das A-Team unterwegs
  Das M-Team auf Exkursion
  Helfer des M-Teams
  JMM02 Gruppenfotos
  JMM02 Siegerehrung Donnerstag
  JMM02 Siegerehrung Freitag
  JMM02 Siegerehrung Samstag,Sonntag
  JMM02 Lokalpresse Sept.2002
  NBC-GIGA berichtet am 12.11.02 über JMM 02 am Lau
  Lokale Preisverleihung am 5.12.2002 im Laurentianum
  Lokalpresse über die lokale Preisverleihung




Die Glocke     Freitag, 6. Dezember 2002


------ Europaweiter Wettbewerb "Join Multimedia 2002" ------

Das Lau landet wieder ganz vorne

Warendorf (rh). Fast schon eine kleine Tradition: Teams des Gymnasium Laurentianum belegten beim Wettbewerb "Join Multimedia 2002" vorderste Plätze. "Ein um so wertvollerer Sieg, war der Wettbewerb in diesem Jahr doch erstmals europaweit ausgeschrieben", stellte Kerstin Reuland, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit bei Siemens, bei der gestrigen Preisverleihung im Laurentianum klar.

"Nach dem Unterricht geht's weiter" hatte das Wettbewerbsthema in diesem Jahr gelautet - und das nahmen die Schüler wörtlich. "Mehrere hundert Arbeitsstunden haben beide Teams über ein halbes Jahr in ihre Projekte gesteckt", lobte der betreuende Lehrer Harald Otto seine Schützlinge. Und die Arbeit hat sich gelohnt, das so genannte "A-Team" belegte den ersten, die "M-Team" benannte, reine Mädchengruppe Rang sieben. Als bestplatziertes Mädchenteam bekamen sie den Sonderpreis "Girls only" des Bundesbildungsministeriums zugesprochen und konnten damit 2500 Euro für ihre Schule gewinnen.

"Frauen und Mathematik? Na klar!" lautete das Thema der Präsentation, mit der Anne Berkemeyer, Judith Gerwin, Stephanie Höhne, Anna-Carina Junkerfeuerborn, Julia Mehlich, Kristina Müller, Meike Müller und Carina Plugge die Jury überzeugen konnte. Endgültig mit dem Vorurteil aufräumen, "dass Frauen keine Mathematik oder logisch denken können", hätten sie mit ihrem Projekt gewollt, erklärten die Mädchen unisono. Zu diesem Zweck haben sie in ihrer Präsentation an herausragenden Beispielen die Leistungen von Frauen in der Mathematik dargestellt. Besonders stolz sind sie auf ihr virtuelles Mathematikerinnenmuseum und ein selbstgeschriebenes Lexikon.

Das "A-Team", bestehend aus Stefanie Lückemeyer, Theresa Dick, Alexander Herbermann, Markus Hunkenschröder, Sebastian Herbermann, Sebastian Otto und Sebastian Rahner, stellte in seiner Präsentation den Künstler Josef Albers in dem Mittelpunkt. Per Videoführung taucht man in das Leben des Künstlers ein. Ein ausführliches Lexikon erklärt wichtige Begriffe wie etwa "Hommage".

Außerdem lädt die Präsentation ihre Betrachter zur Interaktion ein: In einem Quiz kann man anschließend sein Wissen über Albers testen.



Ein erster und ein siebter Platz:
Auch in diesem Jahr waren zwei Teams des Gymnasium Laurentianum beim Wettbewerb "Join Multimedia 2002" erfolgreich. Gestern stand die Preisübergabe auf dem Programm.   Bild: Hahn




Westfälische Nachrichten     Freitag, 6. Dezember 2002


"Otto-Manie" im Lau

Informatik-Teams des Gymnasiums für Leistungen geehrt

-kafi- Warendorf. "Man muss Schüler mit unterschiedlichen Talenten zu einer Gruppe zusammenfügen." Mit diesem Vorsatz schafft es Harald Otto, Lehrer am Gymnasium Laurentianum, immer wieder, aus seinen Informatik-Schützlingen Bestleistungen herauszukitzeln. So kam es, dass Kerstin Reuland auch in diesem Jahr eine Reise nach Warendorf antreten konnte: Die Vertreterin der Siemens AG stattete "Otto und Co." gestern morgen einen Besuch ab, um die herausragenden Leistungen der "Lau"-Schüler beim Schülerwettbewerb "Join Multimedia 2002" zu würdigen.

870 Schulen aus 16 europäischen Ländern hatten sich in diesem Jahr mit rund 600 Präsentationen an dem Multimedia-Wettbewerb der Siemens AG beteiligt. Das Laurentianum glänzte mit gleich zwei ersten Plätzen. In der Kategorie "Long Run" tat sich das "A-Team", bestehend aus Alexander und Sebastian Herbermann, Markus Hunkenschröder, Sebastian Otto, Sebastian Rahner, Stefanie Lückemeyer und Theresa Dick, mit seiner Präsentation über den Künstler Josef Albers hervor. "Der Titelgewinn war eine besondere Leistung, schließlich lief der Wettbewerb diesmal nicht bundes-, sondern europaweit", lobte Reuland.

Das "M-Team" um Anne Berkemeyer, Judith Gerwin, Stephanie Höhne, Anna-Carina Junkerfeuerborn, Julia Mehlich, Kristina Müller, Meike Müller, Carina Plugge und Betreuerin Rieke Kähler hingegen sicherte sich den Sonderpreis "Girls Only" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung mit einer Präsentation unter dem Titel "Frauen und Mathematik? Na klar". "Noch im vergangenen Jahr stand ich hier und sagte lapidar, es sei traurig, dass wenige Mädchen anwesend seien", erinnerte sich Reuland schmunzelnd.

Sechs Monate harter Arbeit haben sich für das Laurentianum also wieder rentiert. Und in der Siemens-Mitarbeiterin scheint das Gymnasium außerdem einen Fan gefunden zu haben: "Ich freue mich schon auf den Besuch im nächsten Herbst", verabschiedete sie sich lächelnd.



Die erfolgreichen Informatiker des Gymnasium Laurentianum: 16 Schüler errangen beim Schülerwettbewerb "Join Multimedia" gleich zwei Titel.   Foto: Fiegl



  Überblick: JMM02 Teams und Themen
  Das A-Team unterwegs
  Das M-Team auf Exkursion
  Helfer des M-Teams
  JMM02 Gruppenfotos
  JMM02 Siegerehrung Donnerstag
  JMM02 Siegerehrung Freitag
  JMM02 Siegerehrung Samstag,Sonntag
  JMM02 Lokalpresse Sept.2002
  NBC-GIGA berichtet am 12.11.02 über JMM 02 am Lau
  Lokale Preisverleihung am 5.12.2002 im Laurentianum
  Lokalpresse über die lokale Preisverleihung



Home |  Wegweiser |  Ereignisse |  Aktuell |  Hall of Fame |  Suche