Freckenhorster Taufstein von 1129 Das Freckenhorster heilige Kreuz Die Grabplatte der Geva Der Thiatildis-Schrein Pieta des Meisters von Osnabrück

Sehenswürdigkeiten        3 / 6     

Das heilige Kreuz genießt besondere Ver-ehrung und war schon in der Geschichte Ziel vieler Wallfahrten. Die Herkunft und Geschichte des Kreuzes sind nicht genau bekannt. Sicher ist jedoch, dass das Steinkreuz 1940 mit vergoldetem Silber-blech überzogen und mit 230 Halbedelsteinen besetzt wurde.

Das Freckenhorster Kreuz
zur Lau-Homepage zur Projektseite Freckenhorst zum Anfang eine Seite zurück eine Seite vor zum Ende
11 von 44