Homepage |  Wegweiser |  Ereignisse |  Kalender |  RAP 2K |  Suche


Gymnasium Laurentianum
[  RAP 2K, Computer Bild  ]


Die "Silberkralle" für das Laurentianum im Road Ahead Prize 2000.
  zur vorigen Seite
  zur Leitseite
  zur nächsten Seite
 

Comp.Bild
 23/2000,  6.11.2000,  Seite 24/25




Zum zweiten Mal vergab Microsoft den "Road-Ahead"-Preis an deutsche Schüler. Der Wettbewerb soll den Umgang mit Computern und dem Internet fördern



Die Schüler zeigen stolz ihre Preise. Vorn (von links): Richard Roy, Geschäftsführer Microsoft Deutschland, Microsoft-Boss Steve Ballmer und CDU/CSU-Bundestagsfraktionschef Friedrich Merz.



Microsoft-Deutschland-Chef Richard Roy lobt alle Gewinner des "Road-Ahead"-Preises 2000.



1.Preis  (25000 Mark)
Ernestinum Gymnasium Rinteln (Niedersachsen)
Die Jury lobte: Mit technischen Kabinettstücken wie Animationen, Besucherumfragen, interaktiven Spielen und Videosequenzen haben die Schüler Christoph Eikmeier und Björn Vogt Geschichte lebendig gemacht.

2.Preis  (15000 Mark)
Gymnasium Laurentianum Warendorf (Nordrhein-Westfalen)
50 Schüler stellten lokale Ereignisse dem bundes- und weltweiten Geschehen gegenüber. Dazu gibt's Interviews mit Zeitzeugen.

3.Preis  (10000 Mark)
Käthe-Kollwitz-Oberschule Berlin
Daniel Goetsch, Hennig Müller und Sebastian Mill arbeiten in ihrem Beitrag das "Ossi-Wessi"-Thema auf. Witziges Element: Ein Video mit dem berühmten Spruch: "Ich bin eine Berliner" von Ex-US-Präsident Kennedy.

Sonderpreis  (10000 Mark)
Hermann-Gmeiner-Schule, Bergheim-Glesch (Nordrhein-Westfalen)
Witzig und interessant präsentieren die Grundschüler ihr eigenes Lebensumfeld im Internet. Titel des Beitrags: "Mädchen sind genauso gut am Computer wie Jungs."


 

  zur nächsten Seite


Homepage |  Wegweiser |  Ereignisse |  Kalender |  RAP 2K |  Suche