Lau Homepage |  Lau Suche |  Ereignisse |  Lau in Berlin


Gymnasium Laurentianum
[  Deutschl@nd geht online   11.2.2000  ]
 

WN     15.2.2000     Neuer Emsbote


Hyun-A und der Kanzler
Der Kanzler liest "Zeitung 2000": Hyun-A Cho, Redakteurin der Schülerzeitung aus Warendorf, fing Gerhard Schröder für ein Foto ein.   Bild: Skerhutt

Tuchfühlung mit dem Bundeskanzler

Schröder, Pütz und Sommer: Schüler des Laurentianum präsentieren ihre Internetarbeit in Berlin


   -tsk- Warendorf.
"Deutschl@nd geht online" - so lautet die neue Internetoffensive der Deutschen Telekom, die am Freitag bei der Eröffnung der Hauptstadtrepäsentanz gestartet wurde. Unter den über 500 geladenen Gästen aus Politik, Medien und Wirtschaft, waren über die Initiative "Schulen ans Netz" auch Schüler und Lehrer des Gymnasium Laurentianum aus Warendorf vertreten. Die fünf Schüler und zwei Lehrer waren von der Telekom für zwei Tage nach Berlin eingeladen worden, um dort ihre Internetarbeit zu präsentieren.

   Für das Laurentianum war es die vierte Gelegenheit sich einem großen Publikum vorzustellen. Nach dem Auftritt bei der NBC-Sendung "Giga", der Wahl zur Schule der Woche bei der Initiative "Schulen ans Netz" und dem Messeauftritt bei der Fachtagung "Schule online" ging es nun nach Berlin. Aufgefallen waren die Emsstädter besonders durch den großen Anteil der Lateinseiten im Rahmen der Internetauftrittes der Schule.

   Die Eröffnung durch die Veranstaltung erfolgte durch Reden von Telekom-Ghef Ron Sommer und Bundeskanzler Gerhard Schröder, die sich gemeinsam mit Innenminister Schily nach dem Durchschneiden des "virtuellen roten Bandes" auf den Weg zu den Ausstellern machten.

   Enttäuscht waren die Laurentianer, weil der Bundeskanzler den Stand der Warendorfer einfach überging. Aber ganz ohne Erinnerungsfoto wollte man die Veranstaltung nicht verlassen. Hyun-A Cho, Schülerin der Jahrgangsstufe zwölf und Redakteurin der Schülerzeitung "Zeitung 2000" am Laurentianum fing den Kanzler kurz vor seinem Verschwinden ab und präsentierte ihm die Schülerzeitung.

   Nach dem offiziellen Teil machten sich dann die geladenen Gäste auf den Weg zu den Ständen. Gäste aus Amerika und Vertreter der Europäischen Union machten am Stand des Laurentianum Halt und interessierten sich zu einem großen Teil für die Lateinseiten, was besonders Lateinlehrer Alwin Frerich freute, sowie für das neueste Internetprojekt "Road Ahead Prize 2000" in dessen Rahmen die Schüler vorwiegend das Thema "50 Jahre Bundesrepublik Deutschland" gezeigt an ihrer Heimatstadt Warendorf behandelten, aber auch die verschiedenen Bundesregierungen und internationale Ereignisse aufgearbeitet haben. Informatiklehrer Harald Otto freute sich über das Interesse.

   Einen ganz besonderen Gast konnten die Laurentianer an ihrem Stand begrüßen: Jean Pütz, Moderator der WDR-Sendung "Hobbythek", schaute am Stand vorbei und war von den Lateinseiten sehr überzeugt. Die Rezepte für das dort beschriebene lateinische Frühstück kommen zum Teil aus seiner Sendung.

   Ein positives Fazit zogen die Laurentianer aus der Aktion. Es gab viel Lob für die vier großen Internetprojekte: Road Ahead Prize, das virtuelle Laurentianum, die Lateinseiten und das Projekt Titanic, das bereits seit 1996 läuft.

   Auch wenn der Kanzler sich nicht am Stand der Warendorfer zeigte, waren die Schüler und Lehrer sehr zufrieden, da man das Laurentianum in einem guten Licht dargestellt hat und die zwei Tage in Berlin ein Erlebnis für sich waren. Auch das "Home-Team", das die Kamera betreute, die Livebilder aus dem Unterricht in das Internet stellte, war wieder in diese Aktion eingebunden. Als dann die gesamte Veranstaltung live ins Internet übertragen wurde, begutachtete der stellvertretende Schulleiter Siegfried Knepper mit einer Klasse die Übertragung aus dem Internet und blieb mit dem Berlin-Team per Chat in Kontakt. Viele Kontakte wurden aber auch vor Ort geknüpft.

Gerhard Schröder
Kanzler Schröder mit Telekom-Chef Ron Sommer und Innenminister Otto Schily im Schlepptau: Standbesichtigung.   Bild: Skerhutt


Otto,Frerich,Pütz
Promi am Laurentianer-Stand: Jean Pütz hatte offensichtlich eine Menge Spaß mit den Warendorfern.   Bild: Skerhutt


 


WN     16.2.2000     WN @ school


Jubiläumsausgabe in zehn Minuten vergriffen

Die neue Zeitung 2000 mit 84 Seiten fand reißenden Absatz


   - ol- Warendorf. "Gestern Schröder - heute Ihr" - Mit diesem Werbeslogan kündigte "Zeitung 2000" gestern sein Erscheinen auf zahlreichen Plakaten in den Schulfluren an. Mittelpunkt jedes Plakates war aber ein Foto, wie Gerhard Schröder eine Zeitung 2000-Ausgabe in der Hand hielt. Aufgenommen wurde dieses Foto Ende vergangener Woche in Berlin auf einem Kongress, wo das Laurentianum seine Homepage präsentierte (Die WN berichtete).

   In der großen Pause ab 9.20 Uhr war es dann soweit: Die Auflage von 1.700 Exemplaren wurde kostenlos verteilt. Langsam entwickelt es sich schon zur Tradition, denn auch dieses Mal war fast die gesamte Auflage um 9.30 Uhr vergriffen. ....


Lau Homepage |  Lau Suche |  Ereignisse |  Lau in Berlin


Bilder 1 |  Bilder 2 |  Bilder 3 |  Bilder 4 |  Text 1 |  Text 2 |  Text 3 |  Kanzler |  Telekom