Lau Homepage |  Lau Suche |  Ereignisse |  Lau in Berlin


Gymnasium Laurentianum
[  Deutschl@nd geht online   11.2.2000  ]
 

Glocke     14.2.2000     Titelseite


Schröder und die "Lau"-Homepage


   Warendorf (W.O.).   Als eine von vier Schulen aus Deutschland war das Gymnasium Laurentianum Warendorf Freitag nach Berlin eingeladen worden zur Eröffnung der Hauptstadt-Repräsentanz von Telekom. Die Homepage des "Lau" fand in Berlin starke Beachtung. Auch Bundeskanzler Gerhard Schröder bekundete Interesse.


 

Glocke     14.2.2000     Warendorfer Tageblatt


Lau-Berlin-Team
Starke Homepage des Laurentianum. Das Warendorfer Gymnasium war am Freitag mit einer Abordnung in Berlin präsent beim Projekt "Schulen ans Netz" der Telekom.   Bild: Frerich

Homepage beeindruckte auch Bundeskanzler


   Berlin / Warendorf (bjo).   Mittlerweile 26 Megabyte stark ist die Homepage des Gymansium Laurentianum im Internet - viele Projekte aus den verschiedenen Fachbereichen der Schule haben dort ihren Platz gefunden.

   Damit sei die Schule vorbildlich, befand der Verein "Schulen ans Netz" und lud zwei Lehrer und fünf Schüler des Laurentianum ein, "ihre" Homepage bei der Eröffnung der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom in Berlin zu präsentieren.

   "Als eine von vier Schulen aus Deutschland sind wir nach Berlin eingeladen worden", berichtet Lau-Webmaster Harald Otto. Neben dem Laurentianum war auch eine Berliner Grundschule, ein hessisches Gymnasium und eine Berliner Gesamtschule eingeladen, um ihre Internet-Aktivitäten im Rahmen der Telekom-Pressekonferenz vorzustellen. "Wir haben in Berlin viel Lob für unsere Homepage bekommen", freute sich Otto, als er Freitagabend aus der Bundeshauptstadt zurück war. Positiv sei vor allem bemerkt worden, dass an der Homepage des Laurentianum nicht nur einige wenige Schüler gearbeitet hätten, sondern die verschiedenen Projekte durch die Mitwirkung ganzer Schülergruppen entstanden seien. "Weit mehr als 100 Schüler der Schule haben bisher an unserer Homepage mitgearbeitet", weiss Otto. Dabei sei ein gutes Dutzend an Projekten entstanden.

   Journalisten aus dem In- und Ausland, Politikern und zahlreichen anderen geladenen Gästen konnten Alwin Frerich, Harald Otto sowie die Schüler Katharina Schlüter (Klasse 10), Robin Baumgarten (Jahrgangsstufe 11) sowie Thomas Skerhutt, Florian Tillmann und Hyun-A Cho (alle Jahrgangsstufe 12) die Homepage in Berlin vorstellen. So warfen unter anderem Bundeskanzler Gerhard Schröder, Innenminister Otto Schily, Bildungsministerin Edelgard Bulmahn sowie Fernsehmoderator Jean Pütz in Berlin einen Blick auf die Lau-Homepage.

   Unter dem Motto "Deutschl@nd geht online" will die Telekom in Zukunft allen Schulen Deutschlands einen kostenlosen Internet-Zugang zur Verfügung stellen, wie vielseitig ein solcher Anschluss genutzt werden kann, macht schon heute die Homepage des Laurentianum deutlich, die unter www.laurentianum.waf-online.de im Internet zu finden ist.

Kanzler Schröder
Hyun-A Cho vom Laurentianum und Bundeskanzler Gerhard Schröder bei der Präsentation in Berlin.   Bild: Otto


 


Glocke     18.2.2000     Lokales


---- Zeitung 2000 ----

Neunte Ausgabe flugs vergriffen


   Warendorf  (gl). "Gestern Schröder - heute Ihr" - Mit diesem Werbeslogan kündigte "Zeitung 2000" ihr Erscheinen auf zahlreichen Plakaten in den Schulfluren an. Mittelpunkt jedes Plakates war ein Foto, auf dem Gerhard Schröder eine "Zeitung 2000"-Ausgabe in der Hand hält.

   Aufgenommen wurde dieses Foto Ende vergangener Woche in Berlin auf einem Kongress, wo das Laurentianum seine Homepage präsentierte ("Die Glocke" berichtete). Eine Zeitung-2000-Redakteurin war ebenfalls dort und schnappte sich den Bundeskanzler für ein Foto.

   In der großen Pause ab 9.20 Uhr war es dann soweit: Die Auflage von 1.700 Exemplaren wurde kostenlos verteilt. Langsam entwickelt es sich schon zur Tradition, denn auch dieses Mal war fast die gesamte Auflage um 9.30 Uhr vergriffen. ....


Lau Homepage |  Lau Suche |  Ereignisse |  Lau in Berlin


Bilder 1 |  Bilder 2 |  Bilder 3 |  Bilder 4 |  Text 1 |  Text 2 |  Text 3 |  Kanzler |  Telekom