Zurück zur Startseite Was geschah zwischen 1949 und 1959 ? Was geschah zwischen 1960 und 1969 ? Was geschah zwischen 1970 und 1979 ? Was geschah zwischen 1980 und 1989 ? Was geschah zwischen 1990 und 1999 ?
Road Ahead Prize 2000
Bundestag Eindrücke Ergänzungen
Navigation
Unser ProjektThemen aus der großen, weiten WeltZur Lau Suchmaschine



eine Seite zurück Ereignisse-Startseite eine Seite vor
Titel links          
 
 

Schülerinnen und Schüler aus Klasse 9

Die Lerngruppe evangelische Religion Jahrgangsstufe 9 bei Frau Gerdes bekam die Frage vorgelegt, was sie in 50Jahren Bundesrepublik Deutschland besonders beeindruckt hat.


Daniel Anders

Ein Punkt, der mich beeidruckt hat, war der Mauerfall und die Wiedervereinigung im Zeitrahmen 1989-1990. Trotz aller Strafen und Repressionen der damaligen DDR haben sich die Bürger getraut, auf die Straße zu gehen und sich gegen das System, das dort herrschte, zu wehren. Demokratie heißt ja auch Volksherrschaft.
Am meisten beeindruckt hat mich die Entwicklung der Bundeswehr. In den Anfängen, in den 50-70er Jahren, besaß sie zum größten Teil Flugzeuge, Panzer usw. aus der USA. Viele Neuentwicklungen haben jetzt die Qualität gesteigert.


Nils Austermann

Am meisten hat mich beeindruckt, dass Deutschland trotz hoher Schulden es zu einer großen und weltweit wichtigen Nation gebracht hat. Wir sind wirtschaftlich immer ein wichtiger Faktor in einer großen Gleichung gewesen. Weiterhin finde ich es bemerkenswert, dass wir während des Wiederaufbaus so viele Ausländer aufgenommen haben, die sich, wie ich finde sehr gut eingelebt haben.


Tim Bieberstein

Am besten in den letzten 50 Jahren fand ich die Erfindung des Mikroprozessors. Diese Technologie bringt uns sehr viele Vorteile. Die Computer werden um ein Vielfaches leistungsstärker und man hat mehr Möglichkeiten. Erst die Erfindung des Microprozessors machte das Internet für die normale Bevölkerung möglich.

Schüler aus 9
Tim Bieberstein und Rolf-Ingo Doht

Rolf-Ingo Doht

Ich kann gar nicht genau sagen was mich am meisten beeindruckt hat, weil die 50 Jahre Bundesrepublik Deutschland so viel Bewunderndes hervor gebracht haben. Am beeindruckensten ist für mich die Entwicklung in der Medizin. Die Medizin hat so viele unglaubliche Dinge geschaffen, wie z.B. die Transplantation von Körperteilen. Dabei finde ich die Verpflanzung von Armen an Armamputierte am bewundernswürdigsten. Aber auch Herztransplantationen sind für mich ein Wunder der Medizin.


Sascha Epp

Die Wende war am coolsten, da die Länder der ehemaligen DDR jetzt besser bewirtschaftet werden, und Deutschland jetzt eine Einheit ergibt.


Renko Hermans

Mich persönlich hat am meisten beeindruckt, wie schnell wir in der Informatikbranche mit Riesenschritten voranschreiten. Da wäre zum Beispiel, dass die Technik immer kleiner und schneller wird, durch Glasfaserkabel und Silizium-Technik. Dann könnte man auch sagen, dass früher ein Raum für einen Computer gebraucht wurde und jetzt PC's nur noch Koffer-Größe haben. Hinzu kommt noch, dass die Computerbranche boomt und viele Leute ihr Geld und ihre Zeit investieren um die Menschheit weiterzubringen und noch mehr Fortschritte zu entwickeln. Außerdem werden heutzutage fast alle Kinder, die sich einen Computer leisten können, genau in diese Zeit, das Zeitalter der multimedialen Kommunikation hineingeboren und wachsen mit diesen Dingen auf. Abschließend ist meine Meinung, dass wir alle in diesem Fortschritt aufwachsen und uns immer mehr in diese Dinge hineinarbeiten können, besser als die Erwachsenen, für die diese Entwicklungen alle noch Neuland sind und sich oftmals nicht dem Fortschritt anpassen wollen.

Schüler aus 9
Renko Hermans und Nils Austermann

Thorben Marks

Mich persönlich beeindruckten der Mauerfall, die Wiedervereinigung, die Handballmeisterschaft 1991, die Militär-Handball-Weltmeisterschaften in Warendorf, der Kauf eines Mofas und die Ernennung zum Sportler des Jahres 1993.


Jan Offers

Am meisten beeindruckt hat mich in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, dass sich zwei Länder dazu entschlossen hatten, sich wieder zusammenzuschließen. Die Menschen in Berlin lebten bis dahin in einer regelrechten Gefangenschaft. Erst wurde 1989 die Mauer zwischen dem West- und dem Ostteil Berlins abgerissen, dann vereinigten sich 1990 die Länder wieder. Dieses Ereignis war für mich das wichtigste der letzten 50 Jahre.


Dörte Quinckhardt

Mich beeindruckt, dass die BRD trotz politischer Probleme, wie der Teilung in Ost- und West-Deutschland, ein Land geworden ist, das zu den führenden Industrienationen der Welt gehört. Ich finde es bewundernswert, dass die Bundesrepublik Deutschland trotz innenpolitischer Spannungen sich bemüht, jedem Einwohner ein menschenwürdiges und sicheres Leben zu ermöglichen. Natürlich gibt es Anlässe, wie zum Beispiel den Brandanschlag Mölln, bei denen man sich fragen muss, wie erfolgreich diese Bemühungen sind, doch ich denke, dass Deutschland im Ganzen ein Land ist, in dem man gut leben kann.


Marcel Rau

Die Wiedervereinigung Deutschlands hat mich beeindruckt. Es zu schaffen, zwei so unterschiedliche Staaten zu verbinden, war eine großartige Leistung. Für die meisten Menschen war es eine große Erleichterung, nun nicht mehr in "Gefangenschaft" zu leben. Ein besonderes Problem war die Teilung Berlins in zwei Hälften. Mitten in der DDR lag in Fleck der BRD. Wirtschaftliche Probleme gibt es aber auch heute noch im Ostteil Deutschlands. In Zukunft wird die Expo 2000 ein weiterer großer Höhepunkt in Deutschlands Geschichte sein. Außerdem war der Umzug der Regierung von Bonn nach Berlin sehr beeindruckend. Der ganze Aufwand der dafür betrieben wurde war überwältigend. In sportlicher Sicht fand ich die Fussballweltmeisterschaft 1990 großartig, da Deutschland Weltmeister wurde.


Patrick Rau

Beeindruckend war für mich, dass es die Bundesrepublik Deutschland seit ihrer Gründung bis heute zu einem wirtschaftlichen Spitzenstaat innerhalb Europas und der Welt gebracht hat. Trotz der langen Trennung in zwei deutsche Staaten.


Nadine Rettweiler

Ich denke, dass mich die Wende stark beeindruckt hat. Im Jahr 1999 als am 9.11. das zehnjährige Jubiläum zum Mauerfall war, wurde viel im Fernsehen und in den Zeitschriften darüber berichtet. Mich haben im Großen und Ganzen mehr die zwischenmenschlichen Beziehungen als die Politik interessiert. Als ich gesehen habe wie sich die Menschen aus Ost und West in die Arme gefallen sind, war ich stark beeindruckt. Heute kommt es oft vor, dass Westdeutsche sagen "Oh, nein diese Ostdeutschen", das zeigt deutlich, dass in den Gedanken der Menschen die Mauer immer noch vorhanden ist. Man kann sehen, dass die Mauer einen starken Abdruck in den Köpfen der Menschen hinterlassen hat.Oft wird gesagt, dass uns die Ostdeutschen auf der Tasche liegen.Doch das muss man anders sehen. Ich finde nach so langer Zeit, sollte man diese Vorurteile ablegen.

Schüler aus 9
Milena Wohlgemuth und Nadine Rettweiler

Laura Tienken

Mich hat die Sonnenfinsternis am 11.8.1999 sehr beeindruckt, da man ein solches Schauspiel der Natur nur sehr selten beobachten kann. In Deutschland ist erst 2081 die nächste totale Sonnenfinsternis. Daher waren wohl so viele Menschen an der Sofi 1999 so interessiert. Ich denke, jeder, der dieses Erlebnis verfolgt hat, fand es beeindruckend und hofft die nächste totale Sonnenfinsternis erleben zu können.


Milena Wohlgemuth

Die Erfindung des Internets hat mich sehr beeindruckt. Durch diese Einrichtung wird uns vieles mehr ermöglicht. Wir können viele Informationen aus anderen Ländern beziehen. Auch kann man von dort die neuesten Nachrichten erfahren. Weiterhin hilft es den Schülern, wenn sie ein Referat schreiben müssen. Praktisch ist, dass man das Internet jederzeit benutzen kann.


 

| Start | Projekt | Warendorf | Bundestag | Ereignisse | Eindrücke | Ergänzungen | Suchen | Lau-Homepage |