Zurück zur Startseite Was geschah zwischen 1949 und 1959 ? Was geschah zwischen 1960 und 1969 ? Was geschah zwischen 1970 und 1979 ? Was geschah zwischen 1980 und 1989 ? Was geschah zwischen 1990 und 1999 ?
Road Ahead Prize 2000
Bundestag Eindrücke Ergänzungen
Navigation
Unser ProjektThemen aus der großen, weiten WeltZur Lau Suchmaschine



eine Seite zurück Ereignisse-Startseite eine Seite vor
Titel links          
 
 

Franz-Josef Harbaum

Herr Harbaum ist seit 32 Jahren Schulleiter der Hauptschule in Everswinkel. Er unterrichtet die Fächer Geschichte und Politik. Von 1993 bis 1999 war Herr Harbaum Landrat des Kreises Warendorf.

F.-J.Harbaum, ehemals LandratRAP 2K:  Gibt es Ereignisse aus 50 Jahren Bundesrepublik Deutschland, die besonderen Eindruck auf Sie gemacht haben?

Harbaum:  Das ist eine gar nicht so schwere Frage. Ich denke, dass mir der Kontrast des Verhaltens der jungen Menschen bei zwei verschiedenen Ereignissen besonders in Erinnerung geblieben ist. Das erste Ereignis: Der Mauerfall in Berlin am Brandenburger Tor. Dieser Jubel der jungen Leute und diese ehrliche Freude haben mich sehr beeindruckt. Diese Bilder wurden in die ganze Welt getragen. Ich habe selbst auf zahlreichen Klassenfahrten mit den zehnten Klassen unserer Schule erlebt, wie die Situation damals in Berlin war und was die Grenze für die Menschen bedeutete. Die Unfreiheit der Leute war förmlich zu spüren. Zudem merkte man, dass keiner zu sagen wagte, was nicht erlaubt war. Mit einigen Klassen habe ich auch die Ausstellung am "Checkpoint Charly" besucht. Dort waren unter anderem Fluchtversuche der Menschen zu sehen. Es war den Menschen unmöglich den Kerker zu verlassen und zum Beispiel einmal in andere Länder zu reisen, was für uns so selbstverständlich war. Die Bedeutung des Mauerfalls und der große Jubel am Brandenburger Tor 1989 wurden für mich durch meine Besuche in Berlin umso begreiflicher.

Das zweite Ereignis: Nur kurze Zeit später veranstalteten junge Deutsche einen Anschlag auf ein Asylantenheim, das war für mich sehr unbegreiflich und ein großer Schlag. Diese jungen Menschen ließen ihren Ausländerhass durch NS-Propaganda und die gelegten Brandsätze aus. Aber nicht nur das Verhalten dieser Neo-Nazis, sondern auch die Stumpfheit vieler Erwachsener hat mich sehr erschüttert, denn sie haben nichts gegen diese jungen Deutschen unternommen.

RAP 2K:  Waren Sie selbst am 9.November 1989 in Berlin oder nach den Klassenfahrten?

Harbaum:  Nein, die Nachricht vom Fall der Mauer und die Bilder des Jubels habe ich aus Zeitung und Fernsehen erhalten. Wenn ich es aber vorher gewusst hätte, wäre ich auch gerne Silvester 1989 in Berlin gewesen.

Nach den Klassenfahrten war ich noch nicht in Berlin, denn ich möchte erst wieder dorthin reisen, wenn die Stadt fertig gestellt ist. Im Moment gibt es dort meiner Meinung nach noch viel zu viele Baustellen.

RAP 2K:  Hatten Sie selbst Verwandte oder Bekannte in Berlin vor dem Mauerfall?

Harbaum:  Nein früher nicht. Bekanntschaften in Berlin haben sich erst durch meine politischen Aktivitäten und durch die Partnerschaft mit dem Kreis Waren, Müritzkreis, ergeben.

RAP 2K:  Was war Ihr prägendstes Erlebnis aus Ihrer politischen Karriere als Landrat?

Harbaum:  Ich habe während meiner Tätigkeit als Landrat unter anderem kennengelernt, was Menschen ehrenamtlich für andere Menschen tun. Sei es bei dem Malteser Hilfsdienst oder bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Ein Ereignis ist mir sehr gut in Erinnerung geblieben. Als 1996 ein Kind in Oelde an Leukämie erkrankte, ließen sich 3.600 Einwohner typisieren, um ihm zu helfen. Zudem spendeten 800 Unternehmen Geld für die aufwendige Typisierung. Die Mithilfe und Selbstlosigkeit der Einwohner von Oelde hat mich sehr beeindruckt. Und als wiederum ein 18-Monate altes Mädchen an Leukämie erkrankte, ließen sich weitere 2.600 Menschen typisieren.

Ich habe erlebt, dass die Menschen nicht so egoistisch sind, wie immer behauptet wird und ich finde gut, dass es so viele Menschen gibt, die für andere da sind.


Autorin: Ina Seidel

 

| Start | Projekt | Warendorf | Bundestag | Ereignisse | Eindrücke | Ergänzungen | Suchen | Lau-Homepage |