Zurück zur Startseite Was geschah zwischen 1949 und 1959 ? Was geschah zwischen 1960 und 1969 ? Was geschah zwischen 1970 und 1979 ? Was geschah zwischen 1980 und 1989 ? Was geschah zwischen 1990 und 1999 ?
Road Ahead Prize 2000
Bundestag Ereignisse Ergänzungen
Navigation
Unser ProjektThemen aus der großen, weiten WeltZur Lau Suchmaschine



eine Seite zurück Ereignisse-Startseite eine Seite vor
Titel links     1985
 
 

Aids - eine Seuche schockt die Welt


Aids, Bild von Daniel Hülsmann

    Thomas Ramos lag abgemagert in einem New Yorker Krankenhaus. Er wurde beatmet, eine Infusion lindert seine Schmerzen - aber seine Krankheit war unheilbar. Das Foto des sterbenden Aids-Patienten schockte die Welt.

    Auch Hollywood-Star Rock Hudson starb an dem "Aquired Immune Deficency Syndrome" (Erworbenes Immun-Schwäche-Syndrom). Das war am 2.Oktober 1985.

    Aids wurde wahrscheinlich aus Afrika in die USA eingeschleppt. Der erste bekannte Infizierte war 1980 Air-Canada-Steward Gaetan Dugas aus Quebec. Er zog durch Homosexuellen-Bars in San Francisco und New York und prahlte mit seinen vielen Sex-Partnern.

    Noch im gleichen Jahr wurde er von einem Kaposi-Sarkom (purpurfarbener Hautkrebs) und Infektionen befallen - ebenso viele seiner Freunde. Ärzte und Immunologen forschten nach der Ursache. Die Erkenntnis wuchs, dass ein Virus bei ungeschütztem Sex übertragen wurde und die Immunschwäche auslöste.

    Die Wissenschaft nannte Dugas wegen seiner Schlüsselrolle "Patient-Zero" (Patient Nr. Null). Er starb 1984.

    Bis heute gibt es kein Heilmittel. Allein 1999 rechnet die UNO mit 2,6 Millionen Aids-Toten weltweit, 33 Millionen Männer, Frauen und Kinder sind infiziert.
 
 
Quellen: Text zitiert aus BILD BILD vom 15.12.1999. Zeichnung von Daniel H. nach einem Foto aus der gleichen Ausgabe von BILD. Parallel dazu das Buch: Guido Knopp, 100 Jahre - Die Bilder des Jahrhunderts - Das Buch zur Serie, Econ Verlag, 1999.


| Start | Projekt | Warendorf | Bundestag | Ereignisse | Eindrücke | Ergänzungen | Suchen | Lau-Homepage |