Zurück zur Startseite Was geschah zwischen 1949 und 1959 ? Was geschah zwischen 1960 und 1969 ? Was geschah zwischen 1970 und 1979 ? Was geschah zwischen 1980 und 1989 ? Was geschah zwischen 1990 und 1999 ?
Road Ahead Prize 2000
Bundestag Ereignisse Ergänzungen
Navigation
Unser ProjektThemen aus der großen, weiten WeltZur Lau Suchmaschine



eine Seite zurück Ereignisse-Startseite eine Seite vor
Titel links     1983
 
 

Hitlers falsche Tagebücher


Stern & Hitler-Tagebücher, Zeichnung von Alexander Fölling

    "Stern"-Reporter Gerd Heidemann präsentierte am 25. April 1983 stolz auf einer Pressekonferenz die "Hitler-Tagebücher", seinen "Sensationsfund".

    Oberflächliche Gutachten hatten die Kladden mit den seltsamen Initialen "FH" (Führer Hitler) für echt befunden.

    Dann kamen Zweifel auf, und die sollten ausgeräumt werden: Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung in Berlin untersuchte Papier und textile Fasern. Das Ergebnis am 6. Mai 1983: Fälschung! Eine nie dagewesene Blamage war die Folge.

    Heidemann hatte die Tagebücher vom Militariahändler und Kunstmaler Konrad Kujau bekommen. Der hatte erzählt, dass DDR-Generäle die Kladden gegen harte West-Mark verkauften. Sie wären in Sachsen gefunden worden, wo die letzte "JU" abgestürzt sei, die u. a. mit Hitlers Diener 1945 aus dem eingekesselten Berlin gestartet sei... Heidemann und führende "Stern"-Herren bissen an.

    Kujau machte - sich mit Spucke‚ Asche, Schleifpapier und seiner phänomenalen Fälscher-Begabung ans Werk: "Ich habe einfach drauf zu geschrieben." Das war der Illustrierten für eine lange Serie insgesamt 9,34 Millionen Mark wert.

    Kujau bekam viereinhalb Jahre Haft, Heidemann zwei Monate mehr. Der Hitler-Imitator wurde berühmt und verkauft heute seine Gemälde-Fälschungen, der Ex-Reporter bekommt Sozialhilfe.
 
 
Quellen: Text zitiert aus BILD BILD vom 14.12.1999. Zeichnung von Alexander F. nach einem Foto aus der gleichen Ausgabe von BILD. Parallel dazu das Buch: Guido Knopp, 100 Jahre - Die Bilder des Jahrhunderts - Das Buch zur Serie, Econ Verlag, 1999.


| Start | Projekt | Warendorf | Bundestag | Ereignisse | Eindrücke | Ergänzungen | Suchen | Lau-Homepage |