zum Archiv | zum vorigen Info | zum nächsten Info



Schulinfo 5
2004/2005


Juli 2005
St.Lau. Gymnasium
Laurentianum
Warendorf



Erholsame und schöne Ferien!



Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

das Schuljahr ist beendet. Bedanken möchte ich mich bei allen, die zum Gelingen der zahlreichen Veranstaltungen beigetragen haben. Eltern, Schüler, ehemalige Schüler und Gäste konnten im Rahmen des Unterrichts und in außerunterrichtlichen Veranstaltungen zur Unterstützung gewonnen werden. Ihnen und euch allen ganz herzlichen Dank dafür.

Das Kollegium verabschiedet sich nach der Zeugnisausgabe von unserem Mathematik- und Sportkollegen Konrad Ottenheym. Fast 30 Jahre hat er mit Kopf, Herz und Hand seine beiden Fächer unterrichtet und viele Schülerinnen und Schüler in die Welt der Mathematik geführt und zur sportlichen Betätigung unermüdlich aufgefordert. Im Namen der Schule möchte ich mich ganz herzlich für die vielen Jahre Einsatz im Dienste unserer Schule bedanken.

Ihnen und euch allen wünsche ich         S C H Ö N E   F E R I E N

Mit freundlichen Grüßen aus dem Laurentianum

ErmSign
Schulleiterin


Gymnasium Laurentianum
Von-Ketteler-Str. 24 - 48231 Warendorf | Tel. 02581 633350 - Fax 02581 62509
laurentianum@warendorf.de | www.laurentianum.de



 Beschlüsse der Schulkonferenz vom 21. Juni 2004



Festlegung der beweglichen Ferientage im Schuljahr 2005/2006:
19.10.2005 Fettmarkt | 31.10.2005 Reformationstag | 27.02.2006 Rosenmontag 26.05.2006 Freitag n. Himmelfahrt [GEÄNDERT!]
Am 23.12.2005 findet Unterricht nach Plan statt.
Die Entlassung der Abiturientia 2006 wird im kommenden Schuljahr am Freitag nach Fronleichnam 16.06.2006 stattfinden.




 Schreiben der neuen Ministerin Barbara Sommer



>>>>>>>>>>Beginn der Nachricht des MSJK NRW >>>>>>>>>>>>>>
An alle Schulen des Landes NRW - nachrichtlich an die Bezirksregierungen und Schulämter


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,
am 24. Juni bin ich von Herrn Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers zur Schulministerin ernannt worden. Sicherlich haben Sie die Aufstellung des Kabinetts in den Medien verfolgt. Auch für mich kam die Ernennung überraschend. Ich freue mich sehr auf die vor mir liegenden Aufgaben.
Ich möchte mich Ihnen an dieser Stelle einmal kurz vorstellen. Ich war seit 1997 als Schulamtsdirektorin im Kreis Gütersloh für die Grundschulen dort zuständig. Zuvor habe ich lange Zeit als Lehrerin und Leiterin von Grund- und Hauptschulen in Ostwestfalen gearbeitet. Auch durch meine eigenen fünf Kinder kenne ich den schulischen Alltag sehr genau.
Ein Regierungswechsel bedeutet auch für die Schulen eine Zeit der Unruhe und Ungewissheit. Die neue Landesregierung hat in der Koalitionsvereinbarung einige Punkte festgelegt, an denen wir die Schulpolitik verändern werden. Ich möchte Ihnen aber versichern, dass mir durch meine lange Arbeit im Schulbereich bewusst ist, dass Reformen und Veränderungen nicht über Nacht umgesetzt werden können, sondern mit Bedacht angegangen werden müssen.
Zwei Punkte möchte ich hier kurz hervorheben: Das Halbjahreszeugnis in der Klasse 3 bleibt erhalten. Und das Fach Naturwissenschaften wird nicht, wie es die ehemalige Landesregierung im Schulgesetz beschlossen hat, eingeführt. Die Fächer Biologie, Physik und Chemie werden auch in Zukunft nach den alten Lehrplänen getrennt unterricht. Allerdings war es mir wichtig, dass die Schulen, die das Fach Naturwissenschaft im Schuljahr 2004/2005 in Klasse 5 probeweise eingeführt haben, dies bis zum Ende des Schuljahres 2005/2006 in Klasse 6 fortführen können.
Wir werden sicherlich Gelegenheit haben, uns auch in persönlichen Gesprächen kennen zu lernen und auszutauschen. Ich freue mich schon auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.
Ich bitte Sie, dieses Schreiben auch den Eltern in geeigneter Weise weiter zu leiten.
Jetzt wünsche ich Ihnen allen einen guten Start in die Ferien und vor allem Erholung für die Dinge, die vor uns liegen.
Mit herzlichen Grüßen
Barbara Sommer

<<<<<<<<<<<<<< Ende der Nachricht des MSJK NRW <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Diese Nachricht wurde Ihnen im Auftrag des Ministeriums für Schule, Jugend und Kinder des Landes Nordrhein-Westfalens (MSJK NRW) übermittelt. Für Rückfragen steht als Ansprechpartnerin Frau Sonja Tews (son-ja.tews@msjk.nrw.de) im MSJK NRW zur Verfügung.




 Lernmittelfreiheitsgesetz



Gemäß § 5 des Lernmittelfreiheitsgesetzes (LFG) sowie der Verordnung über die Durchschnittsbeträge und den Eigenanteil nach § 3 Abs. 1 Lernmittelfreiheitsgesetz (VOzLFG) i.d.F. der Bekanntmachung vom 09. April 2003 sind die Erziehungsberechtigten verpflichtet, einen Teil der Lernmittel auf eigene Kosten selbst zu beschaffen.
Der Gesetzgeber hat mit Verordnung vom 09.04.03 die Durchschnittsbeträge erhöht und den Eigenanteil für die kommenden 5 Jahre von bisher 33 auf 49% festgelegt.
Für das am 22.08.2005 beginnende Schuljahr 2005/06 sind folgende Durchschnittsbeträge festgelegt:

Gymnasium Klassen 5 - 10Eigenanteil38,22 Euro
Gymnasium Klassen 11 - 13    Eigenanteil   34,79 Euro

Für Erziehungsberechtigte oder volljährige Schüler/Innen, die im Schuljahr 2004/05 laufende Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Bundessozialhilfegesetz (BSHG) erhalten haben und von der Zahlung des Eigenanteils befreit waren und nun Leistungen nach Abschnitt 2 des Sozialgesetzbuches (SGB) II erhalten (Hartz IV), besteht die Befreiung von der Zahlung des Eigenanteils bis zum Ablauf des Schuljahres 2005/06 fort.
Der Eigenanteil entfällt ebenfalls, wenn Anspruch auf Hilfe zum Lebensunterhalt gem. § 27 ff. SGB XII besteht; dies betrifft allerdings nur Sozialhilfeempfänger, die dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung stehen, da bisherige Sozialhilfeempfänger, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, ab 01.01.2005 Arbeitslosengeld II nach dem SGB II erhalten und den Eigenanteil zu zahlen haben.
Wenn Sie unter den vorgenannten Personenkreis fallen, erhalten Sie die entsprechende Erklärung im Sekretariat unserer Schule. Sie werden gebeten, diese ausgefüllt und unterschrieben im Schulsekretariat abzugeben.
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle an der Bearbeitung Ihres Antrages Beteiligten strengstens zur Wahrung des Sozialgeheimnisses verpflichtet sind.




  Beschluss der Schulkonferenz vom 10. Juli 2003 (mit den aktuellen Preisen)


Eigenbeteiligung der Eltern, Schuljahr 2005/2006


Jgst
Titel
Verlag
ISBN-Nr.
Preis
5
Diercke Weltatlas
Lambacher-Schweizer 5
Westermann
Klett
100650
730700
23,95 Euro
21,20 Euro
6
Lambacher-Schweizer 6 Klett 730710 21,20 Euro
7
Elemente Chemie I
Lambacher-Schweizer 7
Klett
Klett
75945
730720
30,50 Euro
21,20 Euro
8
Physik für Gymnasien, Ausg.D
Lambacher-Schweizer 8
Cornelsen
Klett
3349X
730730
35,00 Euro
21,20 Euro
9
Englisch Klett-Grundgrammatik
Lambacher-Schweizer 9
für Englisch ab JgSt. 5/7:
Green Line new (Workbook)
Klett
Klett
 
Klett
51151
730740
 
312546255X
18,90 Euro
21,20 Euro
 
7,80 Euro
10
Lambacher-Schweizer 10 Klett 730750 21,20 Euro
11
-
13
Lambacher-Schweizer 11
Englisch: Advanced Learner's
Dictionary (OALD)
Deutsch: Texte, Themen und
Strukturen, Deutschbuch
für die Oberstufe
Lektüren für Deutsch (nach Bedarf)
Klett
Cornelsen
 
Cornelsen
 
 
 
732210
8002036
 
41004-8
 
 
 
21,20 Euro
34,95 Euro
 
25,95 Euro
 
 
25,00 Euro



 Verabschiedung



Herr Ottenheym war fast 30 Jahre an unserer Schule beschäftigt. Er wird mit dem Ende dieses Schuljahres in den wohlverdienten Ruhestand eintreten.




 Veränderungen zum neuen Schuljahr



In der künftigen Jgst. 8 wird die Einteilung der neuen Klassen gemäß der Sprachenwahl umgesetzt.
In der künftigen Jgst. 9 wird die Einteilung der Klassen neu vorgenommen. Es werden in der Jgst. 9 nur noch 4 Klassen unterrichtet.
In der künftigen Jgst. 10 werden 91 Schülerinnen und Schüler auf drei Klassen verteilt.
Die kommende Jgst. 5 wird nach 8 Jahren ihr Abitur ablegen. Im Rahmen der Schulzeitverkürzung wird die 2. Sprache mit Beginn der Jahrgangsstufe 6 eingeführt.
In der Jgst. 9 werden in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch auch in dem kommenden Schuljahr zentrale Lernstandserhebungen durchgeführt.
Im kommenden Schuljahr werden nach jetzigem Kenntnisstand nicht alle Unterrichtsstunden erteilt werden können.




 Informationen zum neuen Schuljahr



Der Unterricht beginnt am Montag, 22. August um 7.45 Uhr.
In den ersten beiden Stunden wird der Klassenlehrer die Klassengeschäfte erledigen. Von der 3. bis zur 6. Stunde findet der Unterricht nach dem neuen Stundenplan statt.
Die schriftlichen Nachprüfungen werden parallel zur stattfindenden Lehrerkonferenz am Freitag, 19. August ab 8.45 Uhr durchgeführt. Am Montag, 22.08. werden die mündlichen Nachprüfungen nach ausgehängtem Prüfungsplan stattfinden.
Die neuen Sextaner werden um 8.30 Uhr bei gutem Wetter an der Ostseite und bei schlechtem Wetter im Pädagogischen Zentrum begrüßt.




 Feriendienst



In den Ferien ist unser Sekretariat täglich von 9 bis 11 Uhr besetzt. Sollten Sie trotzdem niemanden erreichen, wenden Sie sich bitte schriftlich an uns, der Feriendienst wird alles Weitere veranlassen. [FAX: 02581 | 62509]




 Veranstaltungen u. Termine im 1. Halbj. des Schuljahres 2005/06



Fr 19.08. Schriftliche Nachprüfung
1. Lehrerkonferenz 9-13 Uhr
Mo 22.08. Unterrichtsbeginn um 7.45 Uhr - Unterricht bis zur 6. Std.
Unterrichtsbeginn für die neuen Sextaner um 8.30 Uhr
Mündliche Nachprüfungen nach Plan
Mi 31.08. Beginn der Rechtskunde-AG für die Jgst. 10, 7./8. Std.
Di 06.09. Jgst. 5: ACHTUNG AUTO
Mo - Fr 05.09. - 09.09. Fahrtenwoche für die Jg. 10 und 13
Mi 07.09. Wandertag für alle
Mi 14.09. Jgst. 10: Information zur Verkürzung der Schulzeit,
19.30 Uhr im Raum 206
Mo - Sa 19.09. - 24.09. Gäste aus Polen


Änderungen sind vorbehalten. Weitere Termine werden frühzeitig (ggf. durch die örtliche Presse) bekannt gegeben.


zum Archiv | zum vorigen Info | zum nächsten Info