zum Archiv |  zum vorigen Info |  zum nächsten Info


  Schulinfo 4 - 2002/2003

    Mai 2003
Gymnasium
Laurentianum
Warendorf
St.Lau.




Wir begrüßen unsere Gäste aus der Slowakei:
Herzlich willkommen am Gymnasium Laurentianum



Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

mit großen Schritten nähern wir uns schon den letzten beiden Monaten dieses Schuljahres. Viele Termine liegen hinter uns, aber einige stehen noch bevor.
Zunächst möchte ich mich bei allen für die großartige Unterstützung unseres Musicals ‚Ein Hauch von Venus' bedanken. Es war für alle ein großer Erfolg und für viele eine schöne Erfahrung. Wir wünschen uns von ganzem Herzen, dass der Rotstift nicht noch mehr zuschlägt und weitere Kürzungen den Schulen verordnet werden. Schon jetzt ist die Personaldecke hauchdünn und das ständig zunehmende Durchschnittsalter ist nicht aufzuhalten. Um so mehr sind wir in unserer Schulgemeinschaft angewiesen auf Kräfte, die nicht nur hier im Haus zu finden sind. Ich bedanke mich bei allen, die uns helfen, unsere schulische, insbesondere außerunterrichtliche Arbeit qualitativ fortzusetzen.
Dieser Dank richtet sich auch an alle, die es ermöglichen, unsere Gäste aus der Slowakei aufzunehmen. 34 Schülerinnen und Schüler sind in diesen Tagen in Warendorf eingetroffen. Sie werden begleitet von 3 Kolleginnen, zwei von dem Gymnasium des heiligen Thomas von Aquin und eine von dem Gymnasium Postova. Die Schülergruppe des Erstgenannten wird musikalische Beziehungen verstärken, die Zweitgenannte wird im Rahmen eines Internetprojektes die EU-Erweiterung aufarbeiten.
Die gemeinsame musikalische Arbeit wird Ihnen und euch im Rahmen eines Konzertes im PZ am Montag, 02.06. präsentiert. Die Internetergebnisse werden unter der Adresse www.laurentianum-warendorf.de veröffentlicht.

Zu allen Vorstellungen lade ich Sie und euch ganz herzlich ein.  ErmSign

Mit freundlichen Grüßen aus dem Laurentianum  


Wir verabschieden uns von unseren beiden Assistentinnen aus
Frankreich und aus Polen und wünschen beiden alles Gute.



 Lernmittelfreiheitsgesetz


Gemäß § 5 des Lernmittelfreiheitsgesetzes (LFG) sowie der Verordnung über die Durchschnittsbeträge und den Eigenanteil nach § 3 Abs. 1 Lernmittelfreiheitsgesetz (VOzLFG) i.d.F. der Bekanntmachung vom 09. April 2003 sind die Erziehungsberechtigten verpflichtet, einen Teil der Lernmittel auf eigene Kosten selbst zu beschaffen.
Die Schulkonferenz jeder Schule entscheidet, welche Lernmittel für die einzelnen Klassen von den Erziehungsberechtigten bzw. den volljährigen Schüler/innen in Höhe des Eigenanteils auf eigene Kosten selbst zu beschaffen sind.
Der Gesetzgeber hat mit Verordnung vom 09.04.03 die Durchschnittsbeträge erhöht und den Eigenanteil für die kommenden 5 Jahre von bisher 33 auf 49% festgelegt. Für das am 15.09.2003 beginnende Schuljahr 2003/04 wurden folgende Durchschnittsbeträge festgelegt:
GymnasiumKlassen 5 - 10    Eigenanteil   38,22 €
 Klassen 11 - 13    Eigenanteil   34,79 €
Der Eigenanteil entfällt für Empfänger von laufender Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Bundessozialhilfegesetz (BSHG). Wenn jemand unter den vorgenannten Personenkreis fällt, muss eine entsprechende Erklärung bis spätestens zum 30. Juni 2003 an die Schule zurückgegeben sein. [Weitere Auskünfte erhalten Sie in unserem Schulsekretariat. Alle an der Bearbeitung des Antrages Beteiligten sind strengstens zur Wahrung des Sozialgeheimnisses verpflichtet.]


Aufgrund dieser Veränderung wird sich die Liste der zu beschaffenden Bücher ändern. Einer Neuorganisation muss die Schulkonferenz zustimmen. Rechtzeitig vor den Ferien werden die beschlossenen Veränderungen bekannt gegeben.


 Verabschiedung der beiden Assistentinnen


Im Oktober haben zwei Assistentinnen ihre Arbeit an unserer Schule aufgenommen. Michèle Trometer aus Frankreich wurde im Auftrag des Ministeriums für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen von bilateralen Austauschprogrammen, koordiniert durch den Pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz unserer Schule zugewiesen. Am 31.05. wird sie offiziell ihren Dienst an unserer Schule beenden (müssen), sie wird aber noch etliche Wochen in Warendorf wohnen bleiben, um ihre Deutschkenntnisse weiter zu vertiefen.
Katarzyna Jonczyk aus Polen hat im Rahmen des Austauschprogramms SOKRATES eine Fremdsprachenassistentenstelle an unserer Schule bekommen. Ihre Zeit endet ebenfalls Ende Mai. Frau Jonczyk versucht, ebenfalls noch einige Monate in Warendorf zu bleiben.
Im Namen der Schule bedanke ich mich bei beiden Assistentinnen, die unsere schulische Arbeit mit vollen Kräften unterstützt haben. In einem zusammenwachsenden Europa sind weitere Verbindungen in unsere Nachbarländer wünschenswert. Der nächste Antrag wurde bereits gestellt.


Das Ministerium für Jugend, Schule und Forschung ist an die Schulen herangetreten mit der Bitte um Weitergabe der Internetadresse. Sie erhalten Informationen im Internet unter: www.bildungsportal.nrw.de


 Ganztagsangebot am Augustin-Wibbelt-Gymnasium


In den letzten Tagen wurden Sie, sehr geehrte Eltern, in mehreren Berichten der örtlichen Presse über ein neues Ganztagsangebot in Warendorf informiert. Nach Absprache mit den Schulleitern der weiterführenden Schulen möchte ich den Bedarf für unsere Schule ermitteln.

Informationen zum Ganztagsangebot am Augustin-Wibbelt-Gymnasium:

Unter der Voraussetzung, dass es der Bezirksregierung Münster möglich ist, eine hinreichende Lehrerversorgung sicherzustellen, soll am Augustin-Wibbelt-Gymnasium folgendes Angebot, beginnend im Schuljahr 2003/04, gemacht werden:

Von Montag bis Donnerstag (einschl.)!
13.00 - 14.00 Uhr:    Mittagspause mit der Möglichkeit eines warmen Essens
14.00 - 15.00 Uhr:    Silentium mit Hausaufgabenbetreuung durch Lehrer der Schule
15.00 - 16.30 Uhr:    Förder- und Freizeitangebote nach Notwendigkeit oder Wahl.
                             (keine kostenfreie Nachhilfe)

Dieses Angebot beschränkt sich auf die Unterrichtszeiten, die unterrichtsfreie Zeit ist ausgeschlossen, ebenso Feiertage. Die freiwillige Teilnahme an diesem Angebot ist jeweils für mindestens ein Schulhalbjahr verbindlich. Die teilnehmenden Schüler/innen verpflichten sich, die Regelungen dieser Maßnahme einzuhalten (Teilnehmervertrag).
Aufsicht und fachliche Hilfe werden von Lehrern/innen des Augustin-Wibbelt-Gymnasium gestellt. Erweiterungen und Freizeitangebote durch außerschulische Anbieter sind ggf. möglich.
An Kosten entstehen voraussichtlich:
      ESSEN: durchschnittlich 4.-- Euro/Essen, ca 64.-- Euro/Monat
      allgemeine Verbrauchsmaterialien 10.-- bis 20.-- pro/Monat
      insgesamt also deutlich unter 100.-- Euro inkl. Mittagessen
      Die Kosten sind jeweils vorab zu entrichten.

Die Zeiten sind an den Verkehrszeiten der Buslinien orientiert, damit der Schülertransport gesichert ist.
Ansprechpartner bei Rückfragen ist das Augustin-Wibbelt-Gymnasium, Telefon 02581-3548.
Auskunft erteilt die Schulleitung oder Herr Studiendirektor Beermann als Koordinator.
Bis zum 6.6.03 wird in den teilnehmenden Schulen der jeweilige Bedarf abgefragt. Danach wird in gemeinsamer Sitzung entschieden, ob das Programm auf den Weg gebracht werden kann.
Voraussetzung ist eine hinreichende Gruppengröße und eine entsprechende Lehrerausstattung am Augustin-Wibbelt-Gymnasium.


Alle interessierten Eltern melden sich bitte schriftlich [Name, Anschrift, Tel.-Nr., Klasse, Unterschrift] in unserem Sekretariat bis zum 06.06.2003 spätestens bis 10 Uhr.


 Internationale Begegnungen


Gastfamilien gesucht!
Für französische Jugendliche werden noch Gastfamilien gesucht. Es gibt verschiedene Termine ab 15. Juni 2003.
Für japanische Jugendliche werden auch noch Gastfamilien für ein ganzes Jahr mit Schulbesuch, der in unserer Schule ermöglicht wird, gesucht.
Nähere Informationen befinden sich im Infokasten am Eingang.


 Ausstellungen


Spurensuche' - eine Annäherung an die Malerin Georgia O'Keeffe
10 Schülerinnen und Schüler des Grundkurses Kunst der Jahrgangsstufe 13 präsentieren ihre Arbeit ab Montag in der Volksbank. Die 10 Werke schmückten in den letzten Tagen das PZ und sind ab sofort in der Volksbank zu bestaunen.
Die Ausstellungseröffnung findet am 27.05. um 15 Uhr statt. Bis zum 26.6. sind die Werke in der Hauptstelle von Mo - Fr von 8.00 bis 16.30 Uhr und Do von 8.00 bis 18.00 Uhr zu sehen.
Zur Zeit werden im Freckenhorster Bürgerhaus Arbeiten mit dem Thema 'tierisch gut' ausgestellt. Diese sind im Kunstunterricht von Frau Nordhausen entstanden.


 Veranstaltungen und Termine im 2.Halbj. des Schulj. 2002/2003
Mo - Do 26.05. - 26.06. Spurensuche - Ausstellung in der Volksbank
Mo - Di 26.05. - 03.06. Gäste aus der Slowakei
Fr 30.05. Unterrichtsfrei (bewegl. Ferientag)
Mo 02.06. Konzert der slowakischen Gäste in Köln
Mo 02.06. Konzert der slowakischen Gäste im PZ - 20 Uhr
Sa + So 14.06. + 15.06. Selbstbehauptung u. Konflikttraining für Mädchen - Jg. 8
Di 10.06. Ferientag nach Pfingsten
Fr 20.06. Unterrichtsfrei (bewegl. Ferientag)
Mo - Fr 23.06. - 27.06. 9D Projektwoche in Ribnitz-Damgarten
Sa 28.06. Verabschiedung der Abiturientia 2003
10.00 Uhr Gottesdienst in der Laurentiuskirche
11.15 Uhr Verabschiedung im PZ
19.30 Uhr Abiturball im Bürgerhof
Mo - Fr 30.06. - 04.07. Fahrtenwoche für die Jg. 5|9|12
Mi 02.07. Wandertag für alle
Jg. 8 BOM 2003
Jg. 11 Anonyme Vergleichsklausur in Mathematik
anschl. Betriebsbesichtigungen
Di 08.07. Konzert der Streicher und der Big Band im PZ - 20 Uhr
Do 10.07. 3. Schulkonferenz
Do - Mo 10.07. - 14.07. Big Band in Brighton
So + Di 20.07. + 22.07. 'Der tollste Tag' Autor Peter Turrini nach Beaumarchais
2 Aufführungen des Literaturkurses der Jg. 12
Mo 28.07. Schnuppernachmittag für die neuen Sextaner - 16 Uhr
Mi 23.07. Konzert des Unterstufenorchesters u. der Junior Big Band
Mi 30.07. 1. Std. Gottesdienst - 3. Std. Zeugnisausgabe
Weitere Termine werden frühzeitig bekannt gegeben. - Änderungen sind vorbehalten.


zum Archiv |  zum vorigen Info |  zum nächsten Info